Bartschneider Vergleich

 Produkte
Bartschneider Vergleich - Top 7 Übersicht
Modell

2in1 elektrischer Haar-Schneider und Nasenhaar-Trimmer Bart-Schneider Haarschneidemaschine Haarentferner (5 Schnittlängen + Netz-/Akkubetrieb)

Haarschneider Herren Haarschneidemaschine(9 Längen) Elektrischer Bartschneider Profi Haartrimmer waschbar für Männer und Kinder KYG

Romanda Haarschneider Haarschneidemaschine Profi Set Elektrische Bartschneider Barttrimmer Haartrimmer für Kinder Männer Herren mit...

Hatteker professioneller Haarschneider Elektrischer Haartrimmer Haarschneidemaschine Set Kabellose mit zwei ersatzbare Lithiumbatterien Bartschneider...

FARI Multigroom-Set für Gesicht, Haare und Körper, Bartschneider und Haarschneider für Männer, 11 Aufsätze (schwarz/metal)

Panasonic ER-GP80 Profi-Haarschneidemaschine für Akku- und Netzbetrieb, schwarz

Philips MG3758/15 Multigroom Limited Fan Edition mit 9 Aufsätzen

Preis ()35,27 EUR *24,99 EUR
49,99 EUR
*
29,98 EUR
99,99 EUR
*
*29,99 EUR
49,99 EUR
*
122,85 EUR
279,95 EUR
*
29,99 EUR
39,99 EUR
*
Bewertung 1
[Link zu Amazon]
Bewertungskriterien
100,0 %sehr gut
100,0 %sehr gut
96,0 %sehr gut
95,0 %sehr gut
95,0 %sehr gut
93,0 %sehr gut
92,0 %sehr gut
AuszeichnungVergleichssiegerPreis - Leistungssieger-----
Platzierung1. Platz2. Platz3. Platz4. Platz5. Platz6. Platz7. Platz
Vergleich20 Produkte20 Produkte20 Produkte20 Produkte20 Produkte20 Produkte20 Produkte
Amazon-Kundenbewertung (2 Bewertungen) (10 Bewertungen) (10 Bewertungen) (50 Bewertungen) (20 Bewertungen) (877 Bewertungen) (20 Bewertungen)
InformationenZu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *
Dieser Vergleich ist nicht zu verwechseln mit einem Bartschneider Test, bei dem die Produkte ausführlich getestet werden. Diese Website ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l., durch die Platzierung von Links zu Amazon.de können Werbekostenerstattungen verdient werden.
Yuupi.de » Wohnen » Bartschneider

Die beliebtesten Bartschneider

In unserem Vergleich haben wir aus 20 Produkten die fünf qualitativ besten Bartschneider Artikel ermittelt.

Das Wichtigste über Bartschneider als schneller Überblick:

  1. Männer, die Ihr Gesicht kurz rasiert haben möchten, sondern einen gepflegten Dreitagebart bevorzugen, sollten zu einem Bartschneider greifen. 
  2. Bartschneider werden meist mit einem Akku betrieben. Damit Sie aber nicht nur auf den Akku angewiesen sind, sollten Sie einen Bartschneider wählen, der auch mit Strom betrieben werden kann. 
  3. Um schneller wachsenden Barthaaren gerecht zu werden, sollten die Klingen des Bartschneiders feiner sein und das Gerät sollte über Einstellungen für sehr kurze Haarlängen verfügen.
Bartschneider Vergleich
Bartschneider Ratgeber, Tipps, Infos und Vergleich

Die meisten Frauen lieben es, wenn der Mann einen gepflegten Dreitagebart besitzt. Damit ein Dreitagebart sauber und gepflegt aussieht, muss er trotzdem täglich gepflegt werden. Zu diesem Zweck kommen Bartschneider zum Einsatz. Die meisten Bartschneider werden mit Akku betrieben und sind somit auch unterwegs einsetzbar. Es ist jedoch ratsam zu einem Gerät zu greifen, das auch mit Strom betrieben werden kann, wenn der Akku einmal leer ist. 

Wichtige Fragen zu Bartschneider

Neben den gängigen Bartschneider Kaufkriterien (siehe Checkliste) stellen sich vor der Kaufentscheidung häufig noch etliche Fragen. Im Folgenden finden Sie die relevanten Antworten:

  1. Was genau ist ein Bartschneider?Ein Bartschneider ist ein handliches Gerät, mit dem die Länge eines Bartes bestimmt werden kann. Der Bartschneider verfügt über einen Elektromotor, der ein entsprechendes Schneidewerkzeug antreibt. Mit diesem Schneidewerkzeug kann das Barthaar auf eine bestimmte Länge gekürzt werden. Dazu wird kein Rasierschaum oder ähnliches benutzt. Der Bartschneider kann auch dazu verwendet werden, die Konturen des Bartes genau zuzuschneiden. Besonders oft werden damit die Barthaare am Hals entfernt, um diesen Bereich für eine Glattrasur vorzubereiten. Rein technisch betrachtet ist ein Bartschneider eine Haarschneidemaschine. Bartschneider haben jedoch meistens eine schmalere Form als eine Haarschneidemaschine, weil beim Trimmen des Bartes oft sehr feine Konturen gewünscht werden. Diese können nur mit einem fein arbeitenden Gerät erreicht werden. Ein Bartschneider ist keine Alternative z einem Rasierapparat, sondern ein Hilfsmittel zur Bartpflege. Wenn eine komplett glatte Rasur gewünscht wird, wird immer noch ein Rasierapparat benötigt. 
  2. Wie funktioniert ein Bartschneider?Bartschneider funktionieren denkbar einfach, aber dennoch effektiv. Das Schneidewerkzeug besteht aus zwei Klingen, die nicht gerade sind, sondern angeschärfte Zacken in einem gleichmäßigen Abstand aufweisen. Die beiden Klingen liegen mit den geschärften Zacken aufeinander, damit eine dünne Schneidefläche entsteht. Der Elektromotor des Bartschneiders sorgt dafür, dass die beiden Klingen sich nach rechts und links bewegen. Dabei schwingen sie nicht gleichzeitig, sondern versetzt voneinander. Die Barthaare, die sich bei den Bewegungen zwischen den Zacken befinden, werden abgetrennt. Das Gerät arbeitet ähnlich wie eine Schere, bei der auch zwei Schneiden übereinander reiben und dabei schneiden. Da die Bartschneider mehrere kleine Scheren verfügen, wird der Bart entsprechend schnell getrimmt. Die Bartschneider verfügen über mehrere Aufsätze, die auf verschiedene Längen eingestellt werden können. Je nach Einstellung werden nur die langen Barthaare abgeschnitten und der Bart bleibt immer auf der gleichen Länge. Die Aufsätze oder Abstandshalter können auf Längen zwischen 3 und 22 Millimetern eingestellt werden. Um die Konturen zu formen, müssen die Aufsätze entfernt werden, um den möglichst kurzen Schnitt mit dem Bartschneider zu erreichen. Die Klingen dürfen nicht in die Haut gedrückt werden. Die Klinge muss in einem Winkel von 30 bis 45 Grad an die Haut gehalten werden, um einen guten Schnitt zu erreichen. Das Gerät ist so gebaut, dass dieser Winkel ohne große Mühe erreicht wird. Welche Arten von Bartschneidern sind erhältlich?
  3. Seit wann gibt es Bartschneider?Bereits in der Antike pflegten die Männer ihren Bart. Um von der Gesichtsbehaarung nicht behindert zu werden, wurden schon vor tausenden von Jahren Rasuren vorgenommen und lange Barthaare geschnitten, damit der Wuchs gleichmäßig blieb. Schon im 8. Jahrhundert gab es Barbiere, die die männlichen Barthaare pflegten. Sie verwendeten verschiedene Werkzeuge wie Rasiermesser und Scheren, um den Bart auf die gewünschte Länge zu bringen. In den Jahren 1284 und 1285 wurde der Beruf in einer Zunft organisiert und galt danach als Handwerk, der zusätzlich zur Bartpflege auch noch den Aderlass und Zahnextraktionen durchführen durfte. In Deutschland wurde das Handwerk erstmals im Jahr 1387 erwähnt. Im 19. und 20. Jahrhundert starb die Handwerkszunft jedoch immer weiter aus, weil immer mehr Geräte für den Hausgebrauch auf den Markt kamen, mit denen die Männer ihre Barthaare selbst schneiden und pflegen konnten. Der erste elektrische Rasierer als Vorgänger des Bartschneiders wurde von F. O'Rourke im Jahr 1898 präsentiert. Aber erst im Jahr 1915 kam er erste Trockenrasierer von Johann Brueckner auf den Markt. Das Gerät arbeitete mit rotierenden Klingen, die von einem Aufziehmotor betrieben wurden. Erst als kleinere Elektromotoren entwickelt wurden, kam im Jahr 1930 ein richtiger elektrischer Rasierapparat auf den Markt. Er wurde von dem Unternehmen Wahl Clipper Corporation hergestellt und funktionierte nach dem gleichen Prinzip wie die modernen Bartschneider. Ende des 20. Jahrhunderts wurde die Technik der Haarschneidemaschinen auch für kleinere Geräte übernommen, um die Bärte der Männer zu trimmen. Die Geräte wurden danach stetig verbessert. 
  4. Was leistet ein wasserdichter Bartschneider?Man unterscheidet zwischen abwaschbaren und zu 100 Prozent wasserdichten Bartschneidern. Wenn ein Bartschneider nur abwaschbar ist, gilt das für die Reinigungsmethode des Scherkopfs. Achten Sie dazu genau auf die Hinweise des Herstellers, da Sie durch falsche Handhabung Ihre Garantieansprüche verlieren könnten. Wasserdicht Haarschneider können bedenkenlos feucht gereinigt werden und können sogar unter fließendem Wasser benutzt werden. Das Ergebnis leidet allerdings unter der Nässe, da die Barthaare für ein gutes Ergebnis aufgerichtet und trocken sein müssen. Vermeiden Sie den Bartschneider im Wasser zu reinigen, da die feinen Dichtungen versagen und Flüssigkeit in das Gehäuse eindringen könnte. 
  5. Welches Öl eignet sich für den Bartschneider?Bei einigen Herstellern werden mit wartungsfreien, selbst ölenden und selbst schleifenden Klingen geworben, aber in Wirklichkeit sorgt der mechanische Abrieb im Schneidwerk doch für Verschleiß. Einige Markenhersteller führen eigene Öle. Viele Nutzer verlassen sich auf die Wirkung des Universalöls Ballistol. Vergessen Sie nicht Ihren Bartschneider regelmäßig zu ölen. 
  6. Welcher Bartschneider ist für einen Dreitagebart am besten geeignet?Bartschneider sind besonders für den Dreitagebart geeignet. Mit einer kurzen Schnittlänge zwischen 1,5 und 4 mm bleibt der Bart immer in Form und kann noch als Dreitagebart bezeichnet werden. Alle Bartschneider eignen sich eigentlich für einen Dreitagebart. Sie unterscheiden sich nur in der Akkuleistung und den Zusatzfunktionen. 
  7. Wird für eine bestimmte Bartform ein bestimmtes Gerät benötigt?Grundsätzlich wird nur ein Gerät benötigt, das zwischen 0 und 2 cm stufenlos regelbar ist. Darüber hinauf muss ohnehin mit Kamm gearbeitet werden. Prinzipiell kann jeder Bart mit einem klassischen Bartschneider mit Netzstecker getrimmt werden. Man sollte auch auf die Dreitagebart-Geräte verzichten, da sie meist nicht über eine bestimmte Länge schneiden können. Wenn einmal ein längerer Bart zu trimmen ist, versagen sie. 
  8. Wie pflegt und reinigt man einen Bartschneider richtig?Bartschneider sollten Sie mit einem Pinsel säubern. Wenn möglich, sollte der Scherkopf dazu abgenommen werden und schlecht erreichbare Rillen sollte durch Pusten von Haaren befreit werden. Ein komplett abwaschbares Gerät kann unter fließendem Wasser gereinigt werden. Der Apparat kann auch unter der Dusche benutzt werden, wodurch vermieden wird, dass die Stoppel im Bad herumfliegen. Nach der Reinigung sollten Sie hin und wieder etwas Öl auf die Klinge geben, um die mechanische Belastung für den Motor gering zu halten. Wenn Sie einen Tropfen auf eine Ecke der Klinge geben, verteilt das Öl sich von selbst. Überflüssige Flüssigkeit kann mit einem Zellstofftuch abgetupft werden. Einige Modelle sind mit selbst ölenden, wartungsfreien Klingen ausgestattet. Der Verschleiß kann aber auch bei ihnen nicht auf Dauer vermieden werden. Die geeigneten Öle können Sie aus der Herstellerempfehlung entnehmen. Selbst bei bester Pflege muss der Scherkopf irgendwann einmal gewechselt werden. Wenn der Scherkopf stumpf wird, sollten Sie einen neuen Scherkopf kaufen. 
  9. Gibt es nützliches Zubehör für einen Bartschneider?Sie sollten sich ein spezielles Reinigungsmittel für die Reinigung des Gerätes unter Wasser besorgen. Es ist auch sinnvoll, eine kleine Reinigungsbürste zur Hand zu haben. Diese sollte über lange und kurze Borsten verfügen. Mit den langen Borsten reinigen Sie schwer erreichbare Ecken und mit den kurzen Borsten können Sie eine gründlichere Reinigung vornehmen. Weiterhin sollten Sie sich das richtige Öl zur Pflege der Messer besorgen. Das Öl sollte weder verkleben noch Rückstände zurücklassen. Nutzer sollten sich direkt für Schermaschinen- oder Rasiereröl entscheiden. Diese Produkte werden meist mit einem dünnen Pipettenkopf geliefert, durch den das Schmieröl tröpfchenweise auf die entsprechenden Stellen des Bartschneiders gegeben werden kann. Verschiedene Aufsätze können die Funktionen des Bartschneiders erweitern. Diese Aufsätze werden in verschiedenen Größen und Formen angeboten, damit sie für jeden Bartschnitt den passenden Aufsatz verwenden können. Auch eine Transporttasche ist ein nützliches Zubehör. In dieser Tasche ist ausreichend Platz für das Gerät, die Aufsätze und Zubehörprodukte und für das Stromkabel. Die Taschen sind meist innen gepolstert und können mit einem Reißverschluss geschlossen werden. Die Geräte sind in ihnen perfekt geschützt vor Schlägen und Stößen. Auch Schablonen sind nützlich für den Einsatz des Bartschneiders. Sie bieten unterschiedliche Formen und Schwingungen, um den Bart zu rasieren. Die Schablone muss so an die Wange angelegt werden, dass der Bartschneider genau an der Kante entlang rasieren kann. Auf diese Art erhält der Nutzer immer die gleichen Konturen. Damit das Stromkabel platzsparend aufgewickelt werden kann, sollten Sie noch einen Klettverschluss haben, mit dem es zusammengebunden werden kann.

Bartschneider / Barttrimmer Test: Vorstellung unserer 3 Empfehlungen (nach Vergleich von 14 Geräten)

Disclaimer: diese Website ist nicht der Urheber des Youtube Videos!

Vorteile und Nachteile

Vorteile einer Bartschneider sowie Nachteile einer Bartschneider.

Vor- und Nachteile der Bartschneider sind:
  • Bartschneider arbeiten haut schonend und bieten eine genaue und schnelle Rasur.
  • Sie sind meist für Bart- und Kopfhaar geeignet.
  • Ein Bartschneider ermöglicht ein vielseitiges Stylen des Bartes.
  • Bartschneider können einfach und schnell gereinigt werden.

  • Für eine stoppelfreie Glattrasur ist ein zusätzlicher Nassrasierer oder Rasierapparat nötig.

Die wichtigsten Bartschneider Hersteller

Welche Hersteller für Bartschneider gibt es? Neben NoName-Produkten empfehlen sich folgende Unternehmen im Markt:

Philips, Panasonic, Braun, Remington, BaByliss, Sichler Men’s Care, Wahl, Grundig, KYG, Carrera, GHB, AEG, Rowenta, BESTOPE

Bartschneider Tests & Testberichte

Neben einem Vergleich empfiehlt es sich vor dem Bartschneider Kauf die Recherche nach Tests (z.B. als Video) oder das Lesen von ausführlichen Bartschneider Testberichten. Die folgende Liste liefert vertrauenswürdige Quellen aus dem Internet:

Da es im Internet nur so von Bartschneider Tests wimmelt, bei denen die technische Daten verglichen, aber die Produkte nie getestet wurden, kann man in der oben stehenden Liste nach Berichten und seriösen echten Tests suchen. Um besser nachvollziehen zu können, wie wir die Produkte aussuchen und bewerten, können Sie unsere Bewertungskriterien für den Bartschneider Vergleich ansehen.

Tipp: Viele Fachzeitschriften und Blogs bieten Informationen, Vergleiche und Tests zu Bartschneider an. Bei Stiftung Warentest, Ökotest und ETM-Magazin kann man sich den Testsieger und Preis-Leistungssieger genau anschauen. Viele Blogs haben auch Tipps und nützliche Informationen zu Bartschneider veröffentlicht.

Bartschneider Tipps, Kaufberatung und Checkliste

Eine Auflistung mit hilfreichen Fragestellungen, Kauftipps und nützliche Informationen zu Bartschneider, die unbedingt vor dem Kauf durchgegangen werden sollten.

  • Sind Markenhersteller bei Bartschneider als No-Name Produkte wirklich besser?
  • Was kosten Bartschneider?
  • Welche Größe sollte es bei Bartschneider Modellen sein?
  • Benötigt das Produkt Pflege, Reinigung oder besondere Extras – vielleicht möchten sie diese gleich mit bestellen?
  • Eine hochwertige Verarbeitung, bzw. besseres Material bei den Bartschneider schlägt sich auf den Preis nieder – hält dadurch aber auch in den meisten Fällen länger und Sie haben länger etwas davon.
  • Was kosten die Bartschneider bei lokalen Läden (Lidl, Aldi, dm, Media-Markt, u.s.w…)?
  • Muss es unbedingt der Testsieger sein – oder kann es auch der fünftplatzierte sein? Die Antwort darauf liefern Sie selbst. Sollten Sie es nur wenig nutzen, reicht ein etwas günstigeres Modell. Falls Sie es aber öfters brauchen, so empfiehlt sich der Testsieger oder der 2.Platzierte.
  • Gibt es Testberichte von unabhängigen Test-Instituten? Wie haben die Bartschneider bei Stiftung Warentest oder Öko-Test abgeschnitten?
  • Was sind die besten Bartschneider?
  • Wer bietet einen Bartschneider Test kostenlos an?
  • Gibt es Erfahrungsberichte im Internet (auf Blogs) oder im Freundeskreis über Bartschneider?
  • Benötigt das Produkt Pflege, Reinigung oder besondere Extras – vielleicht möchten Sie diese gleich mit bestellen?
  • Falls Sie sich mit dem Thema nicht auskennen, dann helfen auch Fachbücher sowie Fachzeitschriften, die ebenfalls direkt mitbestellt werden können.
  • Gibt es Bartschneider Neuheiten auf dem Markt oder günstigere Auslaufmodelle?
  • Wie gut sind die aktuellen Angebote? Kann ich Geld sparen oder werden die Bartschneider in Zukunft günstiger (kann ich darauf warten)?
  • Ansprechpartner und Kundenservice nach dem Kauf – wie gut ist der Service vom Anbieter / Hersteller?
  • Kundenempfehlungen – Wie haben sich andere Käufer zu den Bartschneider Produkten geäußert und diese bewertet?

Bartschneider Video

Bester 3 Tage Bart Rasierer: Kaufempfehlung Philips BT5200/16 im Test

Disclaimer: diese Website ist nicht der Urheber des Youtube Videos!

Fazit zum Bartschneider Vergleich

Mit einem Bartschneider können Sie dank verschiedener Aufsätze verschiedene Bärte verschiedener Länge in Form bringen. Besonders gut sind Bartschneider für einen Dreitagebart geeignet. Für eine Glattrasur wird allerdings ein zusätzlicher Rasierapparat benötigt. 


Check Also

Bikini Trimmer Bestseller

Bikini Trimmer

Die beliebtesten Bikini Trimmer In unserem Vergleich haben wir aus 20 Produkten die fünf qualitativ …