Fitness-Armband Vergleich

 Produkte
Fitness-Armband Vergleich - Top 7 Übersicht
Modell

Fitness Armband Muzili IP68 Wasserdicht Fitness Tracker Sport Uhr Berührungsbildschirm Fitness Armbanduhr Aktivitätstracker mit Herzfrequenzmonitor/...

[Neue Version] Fitness Armband, Antimi Fitness Trackers Wasserdicht IP67 Aktivitätstracker Pulsuhren Schrittzähler mit Kamerasteuerung...

Cotify Fitness Tracker mit HD Farbdisplay Clevere Fitness Uhr Armband, Aktivitäten Tracker, Schlaf, Puls, Sport, GPS, Tracker, Kalorienzähler,...

Fitness Armband, Teamyo Fitness Tracker mit Pulsmesser, Aktivit?tstracker, Herzfrequenzmonitor, Farbbildschirm Bluetooth Smart ArmbandUhr...

Fitness Armband Yuanguo Fitness Tracker mit Pulsmesser Wasserdicht IP68 Armbanduhr Aktivitätstracker mit Schrittzähler Kalorienzähler Schlafmonitor...

Fitness Armband Muzili Wasserdicht Fitness Tracker Sport Armband Touchscreen Fitness Armbanduhr Aktivitätstracker mit...

Fitness Armband Herzfrequenz Willful Smart Armband uhr IP68 Wasserdicht Sport Fitness Tracker Pulsmesser Aktivitätstracker mit...

Preis ()39,99 EUR
47,79 EUR
*
39,99 EUR *38,88 EUR *35,99 EUR
59,99 EUR
*
35,99 EUR
99,72 EUR
*
25,99 EUR
25,79 EUR
*
36,99 EUR *
Bewertung 1
[Link zu Amazon]
Bewertungskriterien
100,0 %sehr gut
100,0 %sehr gut
100,0 %sehr gut
100,0 %sehr gut
97,0 %sehr gut
96,0 %sehr gut
94,0 %sehr gut
AuszeichnungVergleichssieger----Preis - Leistungssieger-
Platzierung1. Platz2. Platz3. Platz4. Platz5. Platz6. Platz7. Platz
Vergleich20 Produkte20 Produkte20 Produkte20 Produkte20 Produkte20 Produkte20 Produkte
Amazon-Kundenbewertung (49 Bewertungen) (64 Bewertungen) (234 Bewertungen) (42 Bewertungen) (97 Bewertungen) (121 Bewertungen) (14 Bewertungen)
InformationenZu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *
Dieser Vergleich ist nicht zu verwechseln mit einem Fitness-Armband Test, bei dem die Produkte ausführlich getestet werden. Diese Website ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l., durch die Platzierung von Links zu Amazon.de können Werbekostenerstattungen verdient werden.
Yuupi.de » Freizeit » Fitness-Armband

Die beliebtesten Fitness-Armbänder

In unserem Vergleich haben wir aus 20 Produkten die fünf qualitativ besten Fitness-Armband Artikel ermittelt.

Das Wichtigste über Fitness-Armband als schneller Überblick:

  1. Mit einem Fitness-Armband können Sie die Anzahl der Schritte messen, die Sie an einem Tag zurücklegen. Außerdem kann das Fitness-Armband die zurückgelegte Distanz messen und den Kalorienverbrauch des Benutzers berechnen.
  2. Manche Fitness-Armbänder verfügen über einen Pulsmesser oder einen Herzfrequenzmesser. Es sind auch Fitness-Armbänder mit einer GPS-Funktion erhältlich, die die zurückgelegten Strecken genau erfassen.
  3. Damit die Daten entsprechend verwertet werden können, kann ein Fitness-Armband mit einer App synchronisiert werden. Zu diesem Zweck muss das Fitness-Armband, das Sie benutzen, mit Ihrem i-Phone, Android- oder Windows Geräten kompatibel sein, um mit ihnen verbunden werden zu können.
Fitness-Armband Ratgeber
Fitness-Armband Tipps, Infos, Ratgeber und Vergleich

Zu einem gesunden Lebensstil gehört neben abwechslungsreicher und nährstoffreicher Ernährung auch regelmäßige Bewegung. Im Alltag fällt es neben Beruf und Familie nicht immer leicht ausreichend Bewegung in den Tagesablauf einzuplanen. Ein Fitness-Tracker zählt genau, wie oft und wie viel Sie sich bewegen, indem er Ihre Schritte und die zurückgelegten Distanzen zählt. Durch einen Vibrationsalarm erinnert er Sie, sich zu bewegen, wenn Sie sich über einen längeren Zeitraum nicht bewegt haben. Außerdem kann ein Fitness-Tracker Ihre Puls- und Ihre Herzfrequenz messen und feststellen, wie viele Kalorien Sie bei Ihren Tätigkeiten verbraucht haben. Einige Modelle können sogar Ihr Schlafverhalten analysieren.

Wichtige Fragen zu Fitness-Armbänder

Neben den gängigen Fitness-Armband Kaufkriterien (siehe Checkliste) stellen sich vor der Kaufentscheidung häufig noch etliche Fragen. Im Folgenden finden Sie die relevanten Antworten:

  1. Was ist ein Fitness-Armband?Fitness-Armbänder, die auch als Activity-Tracker bekannt sind, sehen einer Armbanduhr ziemlich ähnlich. Die Fitness-Tracker bestehen meistens aus strapazierfähigen Gummiarmbändern in attraktiven Farben und dem eigentlichen Activity-Tracker. Der Activity-Tracker ist mit innovativer Technologie ausgestattet, die den Benutzer dazu motivieren soll, sich mehr zu bewegen. Die Geräte zeichnen jede Bewegung auf und analysieren sie. Die Aufzeichnungen des Activity-Trackers können mit einer entsprechenden App oder einem PC-Programm ausgewertet werden. Anhand des Fitness-Armbandes können bestimmte Tagesziele festgesetzt werden und ein farbiges Display zeigt auf Wunsch jederzeit den Aktivitätszustand an. Gute Fitness-Armbänder können mit einem Brustgurt zur optimalen Messung der Herzfrequenz verbunden werden. Über eine standardisierte ANT+Funkkopplung sind die Fitness-Armbänder mit dem Brustgurt verbunden. Auf dem Markt sind viele verschiedene Fitness-Armbänder im Angebot. Es gibt Geräte mit einem LED-Display und Geräte die vollkommen ohne Anzeige auskommen. Der Preis eines Fitness-Armbandes richtet sich nach der Ausstattung und der Akkulaufzeit. Die Messgenauigkeit der Schritterfassung ist bei den meisten Geräten ziemlich zuverlässig. Fitness-Armbänder zeichnen auch Bewegungen auf, die nichts mit Laufen zu tun haben. Manche Armbänder überwachen Nachts auch den Schlaf und steuern das Aufwachen am Morgen. Dieses soll in die Halbschlafphase fallen, damit man nicht aus dem Tiefschlaf gerissen wird wie bei einem herkömmlichen Wecker. 
  2. Wie ist die Funktionsweise eines Fitness-Armbands?Grundsätzlich ist ein Fitness-Armband ein Schrittzähler. Die neuen Geräte können allerdings noch mehr, wie beispielsweise die zurückgelegte Strecke aufzeichnen und auswerten. Sie können die erfassten Daten an ein Smartphone senden und können einen individuellen Trainingsplan erstellen. Ein Bewegungssensor zeichnet Beschleunigungen auf und erfassen, je nach Hersteller, verschiedene Messdaten. Ein Fitness-Armband sollte auf jeden Fall einen Distanz-Tracker, einen Timer und eine Stoppuhr besitzen. Es ist optimal, wenn auch die Herzfrequenz und der Kalorienverbrauch gemessen werden. Vor dem Anlegen des Fitness-Armbandes müssen die Grundeinstellungen über Tasten am Gerät, über die sensorgesteuerte Oberfläche oder über eine App auf dem Smartphone vorgenommen werden. Dabei ist es wichtig, das Armband per Bluetooth mit dem Smartphone zu verbinden. Dann können auch verschiedene Trainingsprogramme eingegeben werden. Dann können sie mit dem Training beginnen. Das Fitness-Armband kann unterscheiden, ob Sie gehen oder laufen. Wenn Ihr Fitness-Armband eine GPS-Funktion hat, können Sie genaue Informationen über die Strecke abrufen. Steigungen können über einen Höhenmesser abgerufen werden. Um sehr genaue Trainingswerte zu erhalten, sollten Sie das Fitness-Armband rund um die Uhr tragen. Die Geräte sind wasserdicht und können auch unter der Dusche getragen werden. Das Armband dient dazu, Sie zu mehr Bewegung zu motivieren. Wenn Sie ein Tagesziel festgelegt haben und es am Nachmittag noch nicht erreicht ist, weist das Fitness-Armband Sie darauf hin. Es macht Ihnen Vorschläge, ob Sie joggen sollen oder einen langen Spaziergang unternehmen sollen, um das Tagesziel zu erreichen. Wenn Sie das Armband rund um die Uhr tragen, sollten Sie ein Modell wählen, dass auch Ihrem Schlafrhythmus überwachen kann. Das Gerät weckt sie sanft und auf schonende Weise und sie fühlen sich wacher und ausgeruhter. 
  3. Welche Arten von Fitness-Armbändern gibt es?Die Fitness-Armbänder mit einem integrierten Display gehören zu den beliebtesten auf dem Markt. Auf dem Display können alle wichtigen Daten abgelesen werden. Die Modelle mit AMOLED- oder OLED-Display zeigen dabei ein besonders klares Bild und bei diesem Fitness-Armband benötigen Sie Ihr Smartphone nicht unbedingt. Sie müssen jedoch bedenken, dass je mehr Funktionen ein Fitness-Armband aufweist, desto schneller ist die Energie des Akkus verbraucht und er muss alle zwei bis drei Tage aufgeladen werden. Modelle mit energiesparenden LEDs sind sparsamer im Verbrauch. Die Daten werden über farbige Leuchtstreifen angezeigt, wodurch die Akkulaufzeit dieser Geräte viel höher ausfällt. Es gibt auf dem Markt auch Fitness-Armbänder ohne Display. Diese müssen, um die Daten verwerten zu können, an ein Smartphone angeschlossen werden, was unterwegs nicht so günstig ist. Die Modelle haben aber eine sehr lange Akkulaufzeit. Bei Fitness Armbändern mit GPS, die mit oder ohne Display angeboten werden, erhalten Sie eine sehr genaue Angabe Ihrer Position und können somit Ihre Laufstrecke sehr genau bestimmen. Die meisten dieser Geräte lassen sich mit dem Smartphone verbinden und die Daten können somit gespeichert und ausgewertet werden. 
  4. Sie wann gibt es Fitness Armbänder?Im Jahr 1780 wurde von dem Schweizer Uhrmacher Abraham-Louis Perrelet der erste Pedometer oder Schrittzähler entwickelt. Das rechteckige Modell hatte vier Ziffernblätter und konnte bis zu 10000 Schritte zählen. Diese Schrittzähler wurden bis in die 80er Jahre weiterentwickelt. Man trug sie entweder am Gürtel oder am Hosenbund. Zunächst wurden die Daten der mechanischen Schrittzähler schriftlich erfasst und in Tabellenform auf einem Computer gespeichert. Durch die Weiterentwicklung von Mikroprozessoren und Sensoren wurden die Aufzeichnungen automatisiert. Die Geräte wurden kleiner und wurden am Körper getragen. Im Jahr 1981 kamen die ersten Herzfrequenzmessgeräte für Sportler auf den Markt. In den 90er Jahren kamen dann Fahrrad-Computer auf den Markt, die die Geschwindigkeit, die Distanz und die Fahrzeit überwachten. Die ersten Fitness-Tracker für Normalverbraucher kamen im Jahr 2000 auf den Markt. Sportler konnten über eine drahtlose Verbindung ihre Herzfrequenz messen. Die Fitness-Tracker, die man heute benutzt, sind seit dem Jahr 2006 auf dem Markt. Als Armbänder sind sie jedoch erst in den letzten beiden Jahren entwickelt worden.
  5. Wird ein Fitness-Armband von der Krankenkasse bezahlt?Von einigen Krankenkassen wird ein Fitness-Armband als Maßnahme zur Förderung der Gesundheit angesehen und bezuschusst. Sie sollten sich darüber bei Ihrer Krankenkasse informieren, bevor Sie ein Fitness-Armband kaufen. 
  6. Welches nützliches Zubehör für Fitness-Armbänder gibt es?Wenn Sie mit einem Fitness-Armband auch Ihre Herzfrequenz überprüfen wollen, erhalten Sie viel bessere Werte mit einem Brustgurt. Der Brustgurt kann meistens kabellos mit dem Fitness-Armband oder dem Smartphone verbunden werden. Die Daten sind sehr genau und Sie erhalten sofort Rückmeldung über Ihren Belastungszustand. Wenn ein Fitness-Armband über längere Zeit getragen wird, kann das Armband zerschleißen. Viele Hersteller bieten Ersatzarmbänder zum Wechseln an. Da die Ersatzarmbänder in vielen bunten Farben angeboten werden, haben Sie damit auch die Möglichkeit zu jedem Ihrer Outfits das passende Armband zu tragen. Damit der Kontakt zwischen dem Fitness-Armband und dem Smartphone regelmäßig stattfinden kann, bietet sich für das Smartphone eine Oberarmtasche an. So haben Sie während des Lauftrainings die Möglichkeit einen Blick auf die Trainingsdaten zu werfen. 
  7. Gibt es Alternativen zu einem Fitness-Armband?Auch das Smartphone kann als Fitness-Tracker benutzt werden. Es gibt dafür kostenlose Apps, mit denen Sie die Laufbewegungen erfassen können. Das Smartphone kann in einer Hosentasche mitgeführt werden. So können die Schritte und viele andere Bewegungen gezählt werden. Allerdings geht dort, wo das Smartphone nicht am Körper getragen wird, ein Teil der Bewegungen verloren. Eine SmartWatch kommt einem Fitness-Armband am ehesten gleich. Eine Smartwatch bietet eine Schrittzählung, eine Auswertung des Kalorienverbrauchs, eine Auswertung der Schlafphasen, eine Weckfunktion und außerdem die Anzeige der Uhrzeit. Anders als ein Fitness-Armband sind SmartWatches mit einem Android- oder iOS-Betriebssystem ausgestattet. Sie können mit Ihnen Telefonate, E-Mails und SMS empfangen. Auch eine genaue Bestimmung Ihrer Position über GPS ist möglich. So werden Ihre Bewegungen genauestens registriert. Allerdings verbrauchen diese Geräte sehr viel Energie und müssen fast täglich aufgeladen werden. SmartWatches sind spritzwassergeschützt aber nicht wasserdicht. Der Anschaffungspreis ist relativ hoch. 
  8. Was wird von einem Fitness-Armband alles erfasst?Ein Fitness-Armband zeichnet 24 Stunden am Tag Ihre Aktivitäten, einschließlich Ihres Schlafverhaltens auf. Zum Zählen der Entfernung, der Schritte oder des Pulses, besitzt ein Fitness-Armband verschiedene Sensoren. Die Bewegungssensoren erfassen die Bewegungen, also die Aktivität. Optische Sensoren sind für die Messung des Pulses und der Herzfrequenz zuständig. Die optischen Sensoren findet man an der Unterseite des Fitness-Trackers. Er besteht aus zwei oder mehr LEDs und einem optoelektronischen Sensor, einfach gesagt, einer Linse. Das Licht der LEDs durchdringt das Gewebe und die Blutgefäße und die Linse bestimmt aus dem reflektierten Licht den Puls. Außerdem kann die Blutmenge erfasst und somit die Herzfrequenz bestimmt werden. Einige Activity-Tracker sind auch mit einem GPS-Empfänger ausgestattet, der fast genau auf den Meter den Standort des Trägers des Fitness-Armbandes bestimmen kann. Wenn er Fitness-Tracker auch noch über einen Höhensensor verfügt, können Etagen oder Höhenunterschiede erfasst werden. 
  9. Wie erfolgt die Bedienung eines Fitness-Armbandes?Obwohl ein Fitness-Armband die Aktivitäten und Daten über einen bestimmten Zeitraum speichert, können diese nur ausgewertet werden, wenn die Daten des Armbandes via Bluetooth mit einer passenden App synchronisiert und dargestellt werden. Mit den passenden Apps haben Sie immer einen genauen Überblick über Ihre Daten. Wenn Sie kein App-fähiges Endgerät besitzen, sollten Sie ein Fitness-Armband wählen, das über den PC synchronisiert werden kann. 
  10. Für wen sind sie verschiedenen Fitness-Armbänder geeignet?Wenn Sie einen ungefähren Überblick über die Werte Ihres Körpers beim Sport haben wollen und mit dem Fitness-Armband ihre Bewegungs- und Ruhephasen ausgleichen wollen, ist ein einfaches Fitness-Armband zu empfehlen. Wenn Sie als Freizeit-Sportler Ihre Trainingseinheiten besser kontrollieren wollen und genaue Statistiken über Ihren Kalorienverbrauch oder Puls und Herzfrequenz haben wollen, aber nicht unbedingt brauchen, reicht ein relativ günstiges Modell aus, vor allem, das das Armband nur zwei- bis dreimal in der Woche für wenige Stunden getragen wird. Für Profis oder Personen, die gerade eine Diät machen, wird eine sehr genaue Analyse über Kalorienverbrauch, Vitalwerte und den Trainingsverlauf benötigt. In diesem Fall sollten Sie auf ein qualitativ hochwertiges Gerät mit den neuesten Technologien Wert legen. 
  11. Welche IP-Schutzklassen gibt es bei Fitness-Armbändern?Diese Schutzklassen geben an, wie wasserdicht ein Fitness-Armbad ist. Die Schutzklasse 0 bietet keinen Wasserschutz, die Klassen 1 bis 4 bieten geringen oder mittleren Schutz. Die Batterie und die Technik im Innern des Gerätes werden bei Regen geschützt. Ab Schutzklasse 5 (bis IP 8) ist der Wasserschutz so gut, dass das Gerät auch unter der Dusche oder beim Schwimmen getragen werden kann. Da Sie Ihr Fitness-Armband ständig tragen sollen, wenn Sie Ihre Fitness und Ihre Gesundheit ständig im Blick haben wollen, sollten Sie ein möglichst wasserdichtes Modell wählen. 
  12. Muss ein Fitness-Armband am Handgelenk getragen werden?Normale Fitness-Armbänder können auch in der Hosen- oder Jackentasche verstaut werden. Soll allerdings der Puls gemessen werden, muss das Armband am Handgelenk getragen werden. 
  13. Wie wird das Fitness-Armband mit dem Smartphone synchronisiert?Die Verbindung wird mithilfe einer Bluetooth-Technologie hergestellt, damit die Ergebnisse schon während des Sports im Blick gehalten werden können. 
  14. Wird man durch ein Fitness-Armband wirklich fitter?Durch die ständige Überwachung der Aktivitäten merkt man eher, wann man sich nicht ausreichend bewegt. Der eigene Ehrgeiz wird geweckt und die Motivation zur Bewegung wird gesteigert.

Ein gutes Fitness Armband für wenig Geld? Xiaomi Mi Band 2 | Unboxing + Test

Disclaimer: diese Website ist nicht der Urheber des Youtube Videos!

Vorteile und Nachteile

Vorteile einer Fitness-Armband sowie Nachteile einer Fitness-Armband.

Vor- und Nachteile der Fitness-Armband sind:
  • Bei einem Fitness-Armband mit Display erhalten Sie direkt eine Darstellung aller wichtigen Informationen,
  • Eine Smartphone-Anbindung wird nicht unbedingt benötigt.
  • Armbänder ohne Display haben lange Akkulaufzeiten.
  • Bei einem Fitness-Armband mit GPS können Sie Ihre Position genau bestimmen.
  • Ihre Laufstrecke wird in Einzelheiten aufgezeichnet.
  • Fitness-Armbänder mit GPS sind mit und ohne Display erhältlich.
  • Ein Fitness-Armband mit Display hat einen hohen Energieverbrauch und somit kürzere Akkulaufzeiten.
  • Armbänder ohne Display zeigen keine Informationen an.
  • Eine Smartphone-Anbindung ist nötig.
  • Armbänder mit GPS haben einen höheren Energieverbrauch und somit kürzere Akkulaufzeiten.

Die wichtigsten Fitness-Armband Hersteller

Welche Hersteller für Fitness-Armbänder gibt es? Neben NoName-Produkten empfehlen sich folgende Unternehmen im Markt:

Samsung, Fitbit, Garmin, Vigorun, Jawbone, YuanGuo, runme, Muzili, Runtastic, Holyhigh, Polar, Sony, CHEREEKI, Juboury, Mpow

Fitness-Armband Tests & Testberichte

Neben einem Vergleich empfiehlt es sich vor dem Fitness-Armband Kauf die Recherche nach Tests (z.B. als Video) oder das Lesen von ausführlichen Fitness-Armbänder Testberichten. Die folgende Liste liefert vertrauenswürdige Quellen aus dem Internet:

Da es im Internet nur so von Fitness-Armbänder Tests wimmelt, bei denen die technische Daten verglichen, aber die Produkte nie getestet wurden, kann man in der oben stehenden Liste nach Berichten und seriösen echten Tests suchen. Um besser nachvollziehen zu können, wie wir die Produkte aussuchen und bewerten, können Sie unsere Bewertungskriterien für den Fitness-Armband Vergleich ansehen.

Tipp: Viele Fachzeitschriften und Blogs bieten Informationen, Vergleiche und Tests zu Fitness-Armbänder an. Bei Stiftung Warentest, Ökotest und ETM-Magazin kann man sich den Testsieger und Preis-Leistungssieger genau anschauen. Viele Blogs haben auch Tipps und nützliche Informationen zu Fitness-Armbänder veröffentlicht.

Fitness-Armbänder Tipps, Kaufberatung und Checkliste

Eine Auflistung mit hilfreichen Fragestellungen, Kauftipps und nützliche Informationen zu Fitness-Armbänder, die unbedingt vor dem Kauf durchgegangen werden sollten.

  • Sind Markenhersteller bei Fitness-Armband als No-Name Produkte wirklich besser?
  • Was kosten Fitness-Armbänder?
  • Welche Größe sollte es bei Fitness-Armband Modellen sein?
  • Benötigt das Produkt Pflege, Reinigung oder besondere Extras – vielleicht möchten sie diese gleich mit bestellen?
  • Eine hochwertige Verarbeitung, bzw. besseres Material bei den Fitness-Armbänder schlägt sich auf den Preis nieder – hält dadurch aber auch in den meisten Fällen länger und Sie haben länger etwas davon.
  • Was kosten die Fitness-Armbänder bei lokalen Läden (Lidl, Aldi, dm, Media-Markt, u.s.w…)?
  • Muss es unbedingt der Testsieger sein – oder kann es auch der fünftplatzierte sein? Die Antwort darauf liefern Sie selbst. Sollten Sie es nur wenig nutzen, reicht ein etwas günstigeres Modell. Falls Sie es aber öfters brauchen, so empfiehlt sich der Testsieger oder der 2.Platzierte.
  • Gibt es Testberichte von unabhängigen Test-Instituten? Wie haben die Fitness-Armbänder bei Stiftung Warentest oder Öko-Test abgeschnitten?
  • Was sind die besten Fitness-Armbänder?
  • Wer bietet einen Fitness-Armband Test kostenlos an?
  • Gibt es Erfahrungsberichte im Internet (auf Blogs) oder im Freundeskreis über Fitness-Armband?
  • Benötigt das Produkt Pflege, Reinigung oder besondere Extras – vielleicht möchten Sie diese gleich mit bestellen?
  • Falls Sie sich mit dem Thema nicht auskennen, dann helfen auch Fachbücher sowie Fachzeitschriften, die ebenfalls direkt mitbestellt werden können.
  • Gibt es Fitness-Armbänder Neuheiten auf dem Markt oder günstigere Auslaufmodelle?
  • Wie gut sind die aktuellen Angebote? Kann ich Geld sparen oder werden die Fitness-Armbänder in Zukunft günstiger (kann ich darauf warten)?
  • Ansprechpartner und Kundenservice nach dem Kauf – wie gut ist der Service vom Anbieter / Hersteller?
  • Kundenempfehlungen – Wie haben sich andere Käufer zu den Fitness-Armband Produkten geäußert und diese bewertet?

Fitness-Armband Video

Fitnessarmband IP67 Wasserdicht Sport Fitness Tracker mit Herzfrequenz

Disclaimer: diese Website ist nicht der Urheber des Youtube Videos!

Fazit zum Fitness-Armband Vergleich

Ein Fitness-Armband unterstützt Sie dabei, Ihre täglichen Aktivitäten zu kontrollieren. Mithilfe des Fitness-Armbandes kann ein Trainingsplan aufgestellt werden und das Fitness-Armband hilft Ihnen dabei, die täglichen Ziele zu erreichen, indem es Sie immer dann erinnert, wenn Sie sich mehr bewegen sollten. Durch die Verbindung mit verschiedenen Fitness-Apps kann das Fitness-Armband Ihr eigener Personal Trainer sein.


Check Also

Muskelstimulationsgerät Bestseller

Muskelstimulationsgerät

Die beliebtesten Muskelstimulationsgeräte In unserem Vergleich haben wir aus 20 Produkten die fünf qualitativ besten …