Kajak Vergleich

 Produkte
Kajak Vergleich - Top 7 Übersicht
Modell

ADVANCED ELEMENTS Kajak Lagoon, AE-1031-O

Aufblasbare Kajak 2 Leute -Boden 100%Drop Stitch + PVC laminiert Zray NASSAU 406 x 94 cm

Aufblasbare Kajak 2 Leute 100% Drop Stitch Zray DRIFT 426x81cm

WET-Elements Kajak Billfish (Set) - grün/weiß

Bestway Kajak Set Ventura 330x94cm

Intex Schlauchboot Aufblasbares Kajak Boot Phthalates Free Inkl. 84 Paddel und Luftpumpe, 312 X 91 X 51 cm

aqua-marina Betta hm-k0 Kajak Unisex, uni, Betta HM-K0, mehrfarbig, 1 Person

Preis ()409,00 EUR *347,90 EUR *749,99 EUR *399,00 EUR *233,87 EUR *103,08 EUR
149,90 EUR
*
190,00 EUR *
Bewertung 1
[Link zu Amazon]
Bewertungskriterien
100,0 %sehr gut
100,0 %sehr gut
100,0 %sehr gut
100,0 %sehr gut
92,0 %sehr gut
88,0 %gut
83,0 %gut
AuszeichnungVergleichssieger----Preis - Leistungssieger-
Platzierung1. Platz2. Platz3. Platz4. Platz5. Platz6. Platz7. Platz
Vergleich20 Produkte20 Produkte20 Produkte20 Produkte20 Produkte20 Produkte20 Produkte
Amazon-Kundenbewertung (2 Bewertungen) (1 Bewertung) (1 Bewertung) (1 Bewertung) (9 Bewertungen) (121 Bewertungen) (4 Bewertungen)
InformationenZu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *
Dieser Vergleich ist nicht zu verwechseln mit einem Kajak Test, bei dem die Produkte ausführlich getestet werden. Diese Website ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l., durch die Platzierung von Links zu Amazon.de können Werbekostenerstattungen verdient werden.
Yuupi.de » Freizeit » Kajak

Die beliebtesten Kajaks

In unserem Vergleich haben wir aus 20 Produkten die fünf qualitativ besten Kajak Artikel ermittelt.

Das Wichtigste über Kajak als schneller Überblick:

  1. Ein Kajak ist ein Kanu, das sitzend mit Blick in Fahrrichtung gesteuert wird. Dazu wird ein Doppelpaddel mit Paddelblättern an beiden Enden verwendet. 
  2. Im Gegensatz zu einem Kanadier hat ein Kajak ein geschlossenes Deck und der Kanadier ist offen. Ein weiterer Unterschied liegt in der Sitzposition und dem Paddel. 
  3. Der Name, Kajak, stammt aus dem Grönländischen, wo der Kajak als ein schnelles Jagdboot entwickelt wurde. 
Kajak Vergleich
Kajak Ratgeber, Vergleich, Tipps und Infos

Ausflüge mit einem Kanu bieten eine gute Gelegenheit, die Natur mit eigener Muskelkraft zu erkunden. Dabei kann man sich mit dem Boot auf dem Wasser fortbewegen und an jedem schönen Ort anhalten, ein Picknick veranstalten oder die Nacht in einem Zelt verbringen. 

Wichtige Fragen zu Kajaks

Neben den gängigen Kajak Kaufkriterien (siehe Checkliste) stellen sich vor der Kaufentscheidung häufig noch etliche Fragen. Im Folgenden finden Sie die relevanten Antworten:

  1. Was ist ein Kajak?Das Kajak wurde ursprünglich von den Ureinwohnern Grönlands, den Inuit, als Jagdboot gebaut. Es hat eine andere Form, eine andere Sitzposition und andere Paddel als ein Ruderboot. In einem Ruderboot sitzt der Steuermann mit dem Rücken zur Fahrtrichtung, im Kajak hingegen in Fahrtrichtung. Beim Kajak wird anstatt eines zweigeteilten Ruders ein Doppelpaddel verwendet, bei dem die beiden Ruderblätter durch eine Stange miteinander verbunden sind. Kajaks sind auf Schnelligkeit und Wendigkeit hin ausgelegt. Das klassische Kajak bestand aus einem Rahmen, der mit Tierfellen bespannt wurde, die meist von Robben stammten. Die Robbenfelle wehren das Wasser auf natürliche Weise ab, sodass kein Wasser ins Innere des Bootes dringen konnte. Heute werden die Kajaks meist mit Kunststoff bespannt, der für eine bessere Stabilität mit Kohlenstoff- oder anderen Fasern verstärkt wird. Das Kajak war ein Einsitzer, in den man hineinschlüpfte und die Beine im Rumpf verkeilte. Durch die kompakte Bauweise wurde eine hohe Geschwindigkeit und Wendigkeit erreicht. Heute sind auch mehrsitzige Kajaks erhältlich, dabei auch aufblasbare Kajaks, da diese besser transportiert werden können. 
  2. Wie ist die Geschichte des Kajaks?Die ersten Kanus stammen aus der Mittelsteinzeit ab etwa 6000 vor Christus. Sie wurden im Gebiet des heutigen Schottlands gefunden und waren aus einem Baumstamm geschnitzt. Auch in Brandenburg wurden Paddel und Einbäume gefunden. Der Ursprung des Kanus wird auf etwa 4000 vor Christus datiert und wurde am Euphrat gefunden. Es war bereits schnell und wendig und kippte nicht um. Die Ureinwohner Grönlands, die Inuit, verwendeten Kajaks zur Robbenjagd. Der älteste Fund eines Kajaks war aus dem frühen 17. Jahrhundert. Es wird in den Räumen der Lübecker Schiffergesellschaft ausgestellt. 
  3. Welche Arten von Kajaks gibt es?Der geschlossene Typ des Kanus entwickelte sich aus dem grönländischen Kajak. Der Kanadier wurde aus den Booten der Ureinwohner Nordamerikas abgeleitet und wird kniend gesteuert. Das Faltboot ist eine Spielart des Kajaks. Es ist einfach zu transportieren und war Vorgänger der aufblasbaren Boote von heute. Viele Fluchtversuche aus der DDR wurden in Faltbooten über die Ostsee unternommen. Nicht alle endeten glücklich, da Faltboote nicht für die Fahrt auf dem Meer vorgesehen sind. Ein Kajak hat eine geschlossene Decke und wird mit Doppelpaddel gesteuert. Es hat ein oder zwei Sitze und wird sitzend in Fahrtrichtung gesteuert. Der Kanadier hat eine offene Decke und wird mit Stechpaddel gesteuert. Er hat ein bis drei Sitze und wird kniend gesteuert. Viele Modelle sind heute eine Kombination aus den beiden Typen, beispielsweise offene Modell, die im Sitzen mit Doppelpaddel gesteuert werden. Im Wassersport sind der Einer-, Zweier- und Viererkajak für Damen und Herren, sowie Einer- und Zweier-Kanadier der Herren auch bei den Olympischen Spiele vertreten. Die Rennen finden im stehenden Gewässer auf Distanzen von 200, 500 und 1000 Metern statt. Daneben gibt es auch den Kanuslalom, bei dem ein Parcours in schnell fließendem Wasser schnell und fehlerfrei genommen werden muss. Die Disziplinen sind Einer-Kajak bei Männern und Frauen und Einer- und Zweier-Kanadier bei den Männern. Daneben gibt es noch Wanderkajaks als Ein- oder Zweisitzer, die viel Stauraum vor und hinter den Paddlern bieten. So kann Gepäck mitgenommen werden. Einige Modelle verfügen über einen weiteren Sitz, auf dem Kinder sitzen können. Da diese Boote sehr kippsicher sind, sind sie die richtige Wahl für längere Kajak-Touren. Der Seekajak ist für den Einsatz auf dem offenen Wasser ausgelegt und ähnelt am ehesten den ursprünglichen Grönländer-Kajaks. Sie verfügen über einen Kompasshalter in Sichtweite des Paddlers, um ihm die Navigation zu erleichtern. Außerdem gibt es eine Lenzpumpe, mit dem in den Rumpf gelaufenes Wasser abgepumpt werden kann. Damit das Eindringen von Wasser in den Rumpf vermindert wird, haben diese Kajaks oft eine Spitzdecke. Die Paddel des Seekajaks sind mit kleineren Paddelblättern versehen, damit die Arme auf langen Strecken nicht zu sehr ermüden. Bei den Sit-On-Top-Kajaks sitzt man nicht in, sondern auf dem Kajak. Das Korpus ist geschlossen, damit das Boot nicht kentern kann. Diese Art von Booten werden oft am Meer verliehen. Wildwasserkajaks sind für den Einsatz in schnell fließendem Wasser ausgelegt. Sie sind wendiger, aber es gibt Abstriche bei Schnelligkeit und der Fähigkeit, mit ihnen den Kurs zu halten. Sie sind meist aus starkem, robustem Material hergestellt, damit sie auch den Kontakt mit Felsen überstehen. 
  4. Wie wird ein Kajak transportiert?Kurze Modelle mit harter Schale können mit einem Dachgepäckträger transportiert werden. Boote mit einem längeren Rumpf, müssen auf einem speziellen Autoanhänger transportiert werden. Am besten lassen sich die aufblasbaren Modelle transportieren. Sie können nach Entweichen der Luft gefaltet und in der mitgelieferten Tasche verstaut werden. 
  5. Welches Paddel passt für welches Kajak?Kajaks mit geschlossenen Decken werden im Sitzen mit Doppelpaddel, die sich an einer Stange befinden gesteuert. Die offenen Kanadier werden in kniender Position manövriert und haben meist ein Stechpaddel mit T-Griff, damit sie schneller und genauer durchs Wasser gesteuert werden können. Die gängigen aufblasbaren Boote sind meist eine Mischung aus Kanadier und Kajak. Sie besitzen eine offene Decke, werden aber mit Doppelpaddel sitzend gesteuert. 
  6. Welches Kajak eignet sich für Anfänger?Wenn Sie ein Kanu für gemütliche Touren suchen, liegen Sie bei einem stabilen aufblasbaren Kanu genau richtig. Es verleiht ihnen das Gefühl für eine Tour auf dem Wasser. Um Kanusport zu betreiben, benötigen Sie ein Modell mit fester Außenhülle. 
  7. Für wie viele Personen bietet ein Kajak Platz?Kajaks sind abhängig von der Bauweise für ein bis drei Personen geeignet. Im Wettkampfsport gibt es einen Viererkajak. 
  8. Welche Muskeln werden beim Kajak-Fahren trainiert?Beim Kanufahren werden der Rücken, die Schultern, der Bauch und die Arme trainiert. Beim Kajak-Fahren kann man auch Ausdauer trainieren, damit das Herz-Kreislauf-System gestärkt wird. 
  9. Ist Kajak fahren sicher?Das Befahren von Gewässern mit Booten, die durch Muskelkraft betrieben werden, ist wenigen rechtlichen Einschränkungen unterworfen. Sie sollten sich jedoch an gewisse Regeln halten. Sie sollten sich über das Gewässer, das Sie befahren wollen, informieren. Einige Teile deutscher Gewässer sind ganzjährig oder teilweise mit Befahrungsverboten belegt. Andere Abschnitte sind als Uferbetretungsverbotszonen bestimmt und es darf dort nicht angelegt oder ausgestiegen werden. Diese Verbote dienen dem Naturschutz, um brütende Vögel zu schützen. Außerdem sollten Sie auf dem Wasser geltende Verkehrsregeln und -zeichen kennen. Auf Wasserstraßen können Sie Segelbooten, Sportbooten und sogar Containerschiffen begegnen. Daher ist es wichtig, die Vorfahrtsregeln zu kennen. Sie sollten auch über die Kennzeichnungen von Fahrwasser und Markierungen von Tauchern Bescheid wissen. Es gibt drüber eine detaillierte Broschüre des Bundesverkehrsministeriums. Da große Boote und Schiffe nicht so schnell ausweichen können, haben sie immer Vorfahrt. Zur Ihrer eigenen Sicherheit sollten Sie eine Rettungsweste tragen. So werden Sie in Notfällen über Wasser gehalten. Des weiteren sollten Sie Segelhandschuhe tragen, damit Sie auch bei Nässe einen guten Grip behalten. 
  10. Wie wird ein Kajak richtig gepflegt und gereinigt?Nach der Benutzung sollte das Kajak gründlich von Wasser und Feuchtigkeit befreit werden. Drehen Sie es mit der Öffnung nach unten, damit das Wasser aus dem Innenraum abläuft. Feuchtigkeit im Kajak kann zu Schimmelbildung führen und das Material beschädigen. Das gilt auch für Rückstände von Salzwasser, die das Material schädigen könnten. Das Kajak sollte nicht in der direkten Sonnenbestrahlung gelagert werden, da dadurch das Oberflächenmaterial spröde werden könnte. Bei den meisten aufblasbaren Kanus wird eine Tasche mitgeliefert, in der das Kanu aufbewahrt werden kann. 
  11. Gibt es nützliches Zubehör für ein Kajak?Bei aufblasbaren Kajaks wird, sofern nicht im Lieferumfang enthalten, eine Luftpumpe benötigt. Für unterwegs ist es nützlich, Flickzeug dabei zu haben, damit kleinere Löcher selbst geflickt werden können. Eine Tragetasche ist meist im Lieferumfang enthalten, damit das Kajak zum Fluss und zurück transportiert werden kann und nach Gebrauch auch darin gelagert werden kann. Wenn keine Paddel im Lieferumfang enthalten sind, benötigen Sie die passenden Paddel, um mobil zu sein. Beim Kauf der Paddel können Sie verstellbare Längen, unterschiedliche Griffe und andere Sonderwünsche berücksichtigen. 

Im Kajak zum Polarkreis – Into the Waves II

Disclaimer: diese Website ist nicht der Urheber des Youtube Videos!

Vorteile und Nachteile

Vorteile einer Kajak sowie Nachteile einer Kajak.

Vor- und Nachteile der Kajak sind:
  • Aufblasbaren Kajaks sind leicht zu transportieren und zu verstauen.
  • Sie sind einfach zu handhaben.
  • Faltbare Kajaks sind sehr widerstandsfähig und robust.
  • Sie weisen gute Laufeigenschaften auf.
  • Hartschalenkajaks sind widerstandsfähig und robust.

  • Aufblasbaren Kajaks sind nicht sehr robust.
  • Sie sind nicht so schnell wie feste Kajaks.
  • Es wird Zeit für Auf- und Abbau benötigt.
  • Bei faltbaren Kajaks ist der Auf- und Abbau mit erhöhtem Zeitaufwand verbunden.
  • Hartschalenkajaks sind unhandlich und schwer zu transportieren.

Die wichtigsten Kajak Hersteller

Welche Hersteller für Kajaks gibt es? Neben NoName-Produkten empfehlen sich folgende Unternehmen im Markt:

Cambridge, Sevylor, Intex, ADVANCED ELEMENTS, Waimea, Kaitts, Huya Force, Bestway, Blueborn, MagiDeal, BIG Spielwarenfabrik, Aqua Marina, iRocker, Delsyk

Kajak Tests & Testberichte

Neben einem Vergleich empfiehlt es sich vor dem Kajak Kauf die Recherche nach Tests (z.B. als Video) oder das Lesen von ausführlichen Kajaks Testberichten. Die folgende Liste liefert vertrauenswürdige Quellen aus dem Internet:

Da es im Internet nur so von Kajaks Tests wimmelt, bei denen die technische Daten verglichen, aber die Produkte nie getestet wurden, kann man in der oben stehenden Liste nach Berichten und seriösen echten Tests suchen. Um besser nachvollziehen zu können, wie wir die Produkte aussuchen und bewerten, können Sie unsere Bewertungskriterien für den Kajak Vergleich ansehen.

Tipp: Viele Fachzeitschriften und Blogs bieten Informationen, Vergleiche und Tests zu Kajaks an. Bei Stiftung Warentest, Ökotest und ETM-Magazin kann man sich den Testsieger und Preis-Leistungssieger genau anschauen. Viele Blogs haben auch Tipps und nützliche Informationen zu Kajaks veröffentlicht.

Kajaks Tipps, Kaufberatung und Checkliste

Eine Auflistung mit hilfreichen Fragestellungen, Kauftipps und nützliche Informationen zu Kajaks, die unbedingt vor dem Kauf durchgegangen werden sollten.

  • Sind Markenhersteller bei Kajak als No-Name Produkte wirklich besser?
  • Was kosten Kajaks?
  • Welche Größe sollte es bei Kajak Modellen sein?
  • Benötigt das Produkt Pflege, Reinigung oder besondere Extras – vielleicht möchten sie diese gleich mit bestellen?
  • Eine hochwertige Verarbeitung, bzw. besseres Material bei den Kajaks schlägt sich auf den Preis nieder – hält dadurch aber auch in den meisten Fällen länger und Sie haben länger etwas davon.
  • Was kosten die Kajaks bei lokalen Läden (Lidl, Aldi, dm, Media-Markt, u.s.w…)?
  • Muss es unbedingt der Testsieger sein – oder kann es auch der fünftplatzierte sein? Die Antwort darauf liefern Sie selbst. Sollten Sie es nur wenig nutzen, reicht ein etwas günstigeres Modell. Falls Sie es aber öfters brauchen, so empfiehlt sich der Testsieger oder der 2.Platzierte.
  • Gibt es Testberichte von unabhängigen Test-Instituten? Wie haben die Kajaks bei Stiftung Warentest oder Öko-Test abgeschnitten?
  • Was sind die besten Kajaks?
  • Wer bietet einen Kajak Test kostenlos an?
  • Gibt es Erfahrungsberichte im Internet (auf Blogs) oder im Freundeskreis über Kajak?
  • Benötigt das Produkt Pflege, Reinigung oder besondere Extras – vielleicht möchten Sie diese gleich mit bestellen?
  • Falls Sie sich mit dem Thema nicht auskennen, dann helfen auch Fachbücher sowie Fachzeitschriften, die ebenfalls direkt mitbestellt werden können.
  • Gibt es Kajaks Neuheiten auf dem Markt oder günstigere Auslaufmodelle?
  • Wie gut sind die aktuellen Angebote? Kann ich Geld sparen oder werden die Kajaks in Zukunft günstiger (kann ich darauf warten)?
  • Ansprechpartner und Kundenservice nach dem Kauf – wie gut ist der Service vom Anbieter / Hersteller?
  • Kundenempfehlungen – Wie haben sich andere Käufer zu den Kajak Produkten geäußert und diese bewertet?

Kajak Video

Kaufberatung Kanu

Disclaimer: diese Website ist nicht der Urheber des Youtube Videos!

Fazit zum Kajak Vergleich

Ein Kajak kann viel Freude auf einer Tour auf dem Wasser bringen. Sie können die Natur unmittelbar erleben und können anhalten, wo es Ihnen gefällt. Aber auch aus sportlicher Sicht ist ein Kajak eine gute Anschaffung. Sie können damit Ihren Rücken, Ihre Schultern, Ihren Bauch und Ihre Arme trainieren. Es dient auch zum Ausdauertraining für die Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems. 


Check Also

Aufblasbare Board - Stand-Up Paddling Bestseller

SUP-Board

Die beliebtesten Boards In unserem Vergleich haben wir aus 20 Produkten die fünf qualitativ besten …