Kratzbaum Vergleich

 Produkte
Kratzbaum Vergleich - Top 7 Übersicht
Modell

SONGMICS Kratzbaum mit Großer Plattform und 2 Plüschhöhlen Spielhaus, Kletterbaum für Katzen hellgrau PCT61W

SONGMICS XXL Kletterbaum Stabiler Kratzbaum mit Spielsisal Verdickte Säule Druchmesser ca. 8,6 cm, 156 cm Hoch PCT65G

SONGMICS XXL Kletterbaum, Stabiler Kratzbaum mit Hängematte, Höhle, Spielsisal, 154 cm, PCT86G

SONGMICS Stabiler Kratzbaum mit Kratzbett in 145 cm, Robuster Kletterbaum mit Großem Spielplatz, Grau, PCT25G

Kratzbaum JERRY grau 128 cm

Vesper Katzenmöbel High Base Walnut - Kubus-Höhle mit Zwei Plattformen

SONGMICS XXL Kratzbaum Kletterbaum mit Mehreren Ebenen für Katzen, Höhe 165 cm Rauchgrau PCT17G

Preis ()47,99 EUR *65,99 EUR
69,99 EUR
*
62,99 EUR *65,99 EUR *68,99 EUR *85,00 EUR
153,00 EUR
*
83,99 EUR *
Bewertung 1
[Link zu Amazon]
Bewertungskriterien
94,0 %sehr gut
94,0 %sehr gut
92,0 %sehr gut
91,0 %gut
91,0 %gut
91,0 %gut
87,0 %gut
AuszeichnungVergleichssieger------
Platzierung1. Platz2. Platz3. Platz4. Platz5. Platz6. Platz7. Platz
Vergleich20 Produkte20 Produkte20 Produkte20 Produkte20 Produkte20 Produkte20 Produkte
Amazon-Kundenbewertung (8 Bewertungen) (31 Bewertungen) (381 Bewertungen) (46 Bewertungen) (69 Bewertungen) (72 Bewertungen) (19 Bewertungen)
InformationenZu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *
Dieser Vergleich ist nicht zu verwechseln mit einem Kratzbaum Test, bei dem die Produkte ausführlich getestet werden. Diese Website ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l., durch die Platzierung von Links zu Amazon.de können Werbekostenerstattungen verdient werden.
Yuupi.de » Drogerie » Kratzbaum

Die beliebtesten Kratzbäume

In unserem Vergleich haben wir aus 20 Produkten die fünf qualitativ besten Kratzbaum Artikel ermittelt.

Das Wichtigste über Kratzbaum als schneller Überblick:

  1. Ein Kratzbaum bietet Ihrer Katze die Gelegenheit, ihre Krallen zu wetzen und somit zu pflegen. Außerdem trägt der Kratzbaum dazu bei, Ihre Möbel zu schonen. 
  2. Damit eine Katze einen Kratzbaum annimmt, sollte Sie schon frühzeitig daran gewöhnt werden. Wenn sie ihn trotzdem nicht mag, können Sie mit einer Kratzmatte und verschiedenem Katzenspielzeug versuchen, die Katze vom Kratzen an den Möbeln abzuhalten. 
  3. Ein Kratzbaum muss stabil sein und einen sicheren Stand haben. Da die meisten Kratzbäume keinen sicheren Stand aufweisen, sollten Sie sie zu Hause mit einer Wandhalterung oder einem Deckenspanner sichern.
Kratzbaum Vergleich
Kratzbaum Ratgeber, Vergleich, Tipps und Infos

Katzen wetzen ihre Krallen in der Natur meistens an Holz. Bei einer frei laufenden Katze nutzen sich die Krallen auch durch die normale Bewegung ab. Bei nur im Haus lebenden Katzen ist das nicht der Fall und die Katze muss sich andere Möglichkeiten suchen, ihre Krallen zu wetzen und zu pflegen. Dazu bieten sich natürlich der Perserteppich und die Polstermöbel an. Um das zu verhindern, sollten Sie Ihrer Katze einen Kratzbaum zur Verfügung stellen. Dieser sollte für die Katze möglichst attraktiv sein und neben der Kratzmöglichkeit auch einen Aussichtspunkt, einen Ruheplatz und Spielmöglichkeiten bieten. 

Wichtige Fragen zu Kratzbäume

Neben den gängigen Kratzbaum Kaufkriterien (siehe Checkliste) stellen sich vor der Kaufentscheidung häufig noch etliche Fragen. Im Folgenden finden Sie die relevanten Antworten:

  1. Was ist ein Kratzbaum?Ein Kratzbaum ist ein Möbel für eine Katze, das ihr die Möglichkeit bietet, daran ihre Krallen zu wetzen. Vor allem Katzen, die nur in der Wohnung leben, brauchen diese Möglichkeit. Damit die Katze sich an den Kratzbaum gewöhnt, ist es wichtig, ihn der Katze schon im Babyalter anzubieten. Wenn die Katze erst einmal angefangen hat, an Möbeln oder Teppichen zu kratzen, ist es sehr schwer ihr das wieder abzugewöhnen. Um den Kratzbaum für die Katze attraktiver zu gestalten, sollte er eine Aussichtsplatform und verschiedene Ruheplätze haben. Viele Katzen lieben es in einer Hängematte zu liegen, andere kuscheln lieber in einer Höhle. Ein Kratzbaum kann all das bieten. Weiterhin bietet der Kratzbaum der Katze Klettermöglichkeiten und trägt dadurch zu ihrer Fitness bei. 
  2. Warum brauche ich einen Kratzbaum?Ein Kratzbaum dient sowohl dem Wohl der Katze als auch dem Schutz Ihrer Möbel, Teppiche und Tapeten. Dazu sollte der Kratzbaum für die Katze möglichst interessant gestaltet sein. Ein Pheromon-Spray, das die natürlichen Duft- und Lockstoffe einer Katze imitiert, kann die Katze animieren, den Kratzbaum zu versuchen. Eine weitere Anlockmöglichkeit sind Baldriantropfen, da Katzen diesen Duft lieben. Es sollte allerdings nur ganz kleinen Dosen verwendet werden, da Baldrian die Leber schädigen kann. Auf keinen Fall sollten sie Baldriankissen verwenden, da der Inhalt, wenn das Kissen zerrissen wird, die Katze töten kann. Auch die Anbringung von Spielzeug am Kratzbaum kann diesen attraktiver für die Katze machen. 
  3. Wie ist die Funktionsweise eines Kratzbaums?An einem Kratzbaum kann die Katze ihren natürlichen Kratz- und Spieltrieb ausleben. Da Katzen von Natur aus neugierig sind, wird ein neu aufgestellter Kratzbaum sie sofort anlocken. Sorgen Sie dafür, dass der Kratzbaum einen festen Stand hat und die Katze sich nicht erschrickt, wenn er wackelt, wenn die Katze darauf springt. Die Sisal ummantelten Säulen verleiten die Katze zum Kratzen und zum sich Strecken. Wenn der Kratzbaum eine Aussichtsplattform hat, wird die Katze sich von diesem Punkt gern das Geschehen in der Wohnung anschauen. Verschiedene Schlafgelegenheiten laden die Katze zum Kuscheln und Dösen ein. Der Kratzbaum sollte so weit wie möglich nach den Bedürfnissen Ihrer Katze ausgerichtet sein. Während junge Katzen noch sehr viel spielen und wilde Jagdspiele spielen, brauchen ältere Katzen eher einen bequemen Ruheort. 
  4. Welche Arten von Kratzbäumen gibt es?Katzenkratzbäume sind mit einem Stamm erhältlich. Diese Variante reicht aus, um ein Kätzchen zu beschäftigen. Die einstämmigen Kratzbäume besitzen meist nur eine Liegefläche und sind nicht zum Klettern geeignet. Sie können allerdings auch in einer kleinen Wohnung Platz finden und können leicht umgestellt werden. Zwei stämmige Kratzbäume können schon etwas mehr bieten. Sie können über mehrere Plattformen und Liegeflächen verfügen. Vor allem, wenn Sie mehrere Katzen in Ihrem Haushalt haben, sollten Sie einen größeren Kratzbaum wählen, damit jede Katze ihren eigenen Platz auf dem Kratzbaum erobern kann. Naturkratzbäume werden immer beliebter. Plattform, Stamm und Liegeflächen bestehen aus Naturholz und der Bezug besteht aus echtem Fell. 
  5. Wie sieht es mit der Stabilität eines Kratzbaums aus?Viele Kratzbäume haben einen instabilen Stand. Achten Sie darauf, dass die Kuschelhöhlen und Plattformen mittig auf der Kratzsäule angebracht sind, damit sich das Gewicht besser verteilt. Die Kratzsäulen sollten auf einem soliden Standfuß montiert sein und alle Komponenten sollten fest miteinander verbunden sein. Seitlich angebrachte Komponenten können den Kratzbaum zum Umkippen bringen. Wenn der Kratzbaum nicht von alleine sicher steht, sollten Sie ihn mit einer Wand- oder Deckenhalterung sichern. 
  6. Wie groß sollte ein Kratzbaum sein?Größere Kratzbäume mit vielen Komponenten sind interessanter für eine Katze als ein kleiner einstämmiger Kratzbaum. Die Komponenten sollten allerdings gut verteilt an dem Kratzbaum angebracht sein, damit das Gewicht optimal verteilt wird. Ein großer Kratzbaum benötigt viel Platz und wird schnell zum Blickfang. Daher sollte er in die Umgebung passen. Wenn der Kratzbaum mitten im Familiengeschehen steht, wird die Katze ihn eher nutzen, weil sie ihre Menschen gerne im Auge behält. Kratzbäume werden in vielen verschiedenen Designs und Farben angeboten. 
  7. Wie sollten die Überzüge von Höhlen und Liegeflächen gestaltet sein?Die Überzüge eines Kratzbaums bestehen meist aus Polyester-Plüsch. Dabei sind gepolsterte und nicht gepolsterte Überzüge erhältlich. Gepolsterte Überzüge eignen sich besonders für kleine Katzen und für ältere Katzen. Oft sind die Bezüge abnehmbar, damit sie gewaschen werden können. Wenn die Bezüge fest getackert sind und nicht vom Kratzbaum entfernt werden können, ist die Reinigung schwieriger. 
  8. Wie sollte der Stamm eines Kratzbaums gestaltet sein?Bei einigen Kratzbäumen sind die Stämme aus Holz hergestellt. Diese Kratzbäume sind etwas teurer, sind jedoch viel länger haltbar als Kratzbäume, deren Stämme aus Presspappe bestehen. Meist dauert es nicht lange, bis die Katze das Sisalseil, das um den Stamm gewickelt ist, entfernt hat. Wenn sie dann anfängt an der Presspappe zu kratzen, bekommt diese schnell Löcher und kann dann auch einknicken. An Holzstämmen kann das gelöste Sisalseil mit Nägeln wieder befestigt werden. Hochwertige Kratzbäume weisen an Stelle des Sisal Wasserhyazinthengras oder Bananenblätter auf. Diese Materialien sind sanfter zu den Pfoten der Katze, verbrauchen sich aber leider sehr schnell. 
  9. Welches Zubehör ist sinnvoll für einen Kratzbaum?Das Zubehör ist je nach Hersteller und Preisklasse des Kratzbaums unterschiedlich. Viele Modelle haben Zubehör wie Bänder und an Bändern befestigte Bälle oder Mäuse. Zum Zubehör gehören auch zusätzliche Kuschelhöhlen, Hängematten oder Röhren zum Durchlaufen. Höhlen und Röhren regen Katzen zu Jagd- und Fangspielen an, was vor allem interessant ist, wenn mehrere Katzen im Haushalt leben. Das Herausspringen aus einer Höhle ist sehr beliebt bei Katzen. 
  10. Wie lange hält ein Kratzbaum durchschnittlich?Die Lebensdauer eines Kratzbaums richtet sich danach, wie viele Katzen den Kratzbaum benutzen und wie intensiv er benutzt wird. Ein Kratzbaum zeigt nach etwa einem Jahr erste Abnutzungsspuren durch Kratzen und Spielen. Danach kommen die ersten Risse in den Plüschbezügen und das Sisalseil wird von den Säulen abgewickelt. Bei vielen Herstellern können einzelne Kratzstämme nachgekauft werden und gegen die beschädigten ausgetauscht werden. Sisal kann auch separate gekauft und ausgetauscht werden. 
  11. Wie reinigt und pflegt man einen Kratzbaum?Wenn Kratzbäume nicht mit abnehmbaren Bezügen versehen sind, ist die Reinigung nicht so ganz einfach. Wenn die Plüschbezüge fest angebracht sind, kann man höchstens das gesamte verschmutzt Teil abschrauben und unter der Dusche reinigen. Ansonsten empfiehlt sich eine Reinigung mit warmen Wasser mit einem milden Pflegemittel. Um Exkremente zu entfernen, eignet sich etwas Fensterreiniger. Dieser entfernt hartnäckige Flecken. Sie sollten nicht zu viel Reinigungsmittel und auf gar keinen Fall Desinfektionsmittel benutzen, da Katzen starke chemische Gerüche nicht mögen und dann den Kratzbaum vielleicht meiden. Ein Kratzbaum kann auch mit einem Dampfreiniger gereinigt werden. Zwischendurch sollte er immer mal wieder abgebürstet werden, um Flöhe und Mikroben zu entfernen. Der Kratzbaum kann auch hin und wieder mit Flohspray eingesprüht werden, um diese lästigen Bewohner zu vertreiben. 
  12. Woran erkennt, dass die Krallen der Katze zu lang sind?Wenn die Krallen der Katze zu lang sind, bleibt sie öfter an Textilien hängen. Das kann sehr schmerzhaft für die Katze sein. Wenn die Krallenenden in der Pfote sichtbar sind, wenn die Katze schläft, sollten die Krallen gekürzt werden. Lassen Sie sich vor dem ersten Schneiden der Krallen von einem Tierarzt beraten oder lassen Sie die Krallen gleich bei dem Tierarzt kürzen.

Kratzbaum selber bauen – DIY Kratzbaum – Kletterwand für Katzen – Catwalk

Disclaimer: diese Website ist nicht der Urheber des Youtube Videos!

Vorteile und Nachteile

Vorteile einer Kratzbaum sowie Nachteile einer Kratzbaum.

Vor- und Nachteile der Kratzbaum sind:
  • Ein Kratzbaum bietet der Katze eine Oberfläche zum Krallen wetzen als Alternative zu Möbeln und Teppichen.
  • Ihre Katze erhält durch den Kratzbaum zusätzliche Spielmöglichkeiten.
  • Vor allem Wohnungskatzen können hier überschüssige Energie abbauen.
  • Katzen lieben die Höhe und viele Kratzbäume bieten hohe Plattformen.
  • Ein Kratzbaum mit gut gepolsterten Liegeflächen ist ein guter Ruheplatz.

  • Unter Umständen nimmt die Katze den Kratzbaum nicht an.
  • Ein Kratzbaum nimmt viel Platz in der Wohnung ein.
  • Viele Kratzbäume haben keine ausreichende Standfestigkeit.

Die wichtigsten Kratzbaum Hersteller

Welche Hersteller für Kratzbäume gibt es? Neben NoName-Produkten empfehlen sich folgende Unternehmen im Markt:

Trixie, Happypet, dibea, Sam`s Pet, SONGMICS, Karlie, Bontoy, Europet Bernina, RHRQuality, Deuba, Kerbl, TecTake, AmazonBasics, MCTECH

Kratzbaum Tests & Testberichte

Neben einem Vergleich empfiehlt es sich vor dem Kratzbaum Kauf die Recherche nach Tests (z.B. als Video) oder das Lesen von ausführlichen Kratzbäume Testberichten. Die folgende Liste liefert vertrauenswürdige Quellen aus dem Internet:

Da es im Internet nur so von Kratzbäume Tests wimmelt, bei denen die technische Daten verglichen, aber die Produkte nie getestet wurden, kann man in der oben stehenden Liste nach Berichten und seriösen echten Tests suchen. Um besser nachvollziehen zu können, wie wir die Produkte aussuchen und bewerten, können Sie unsere Bewertungskriterien für den Kratzbaum Vergleich ansehen.

Tipp: Viele Fachzeitschriften und Blogs bieten Informationen, Vergleiche und Tests zu Kratzbäume an. Bei Stiftung Warentest, Ökotest und ETM-Magazin kann man sich den Testsieger und Preis-Leistungssieger genau anschauen. Viele Blogs haben auch Tipps und nützliche Informationen zu Kratzbäume veröffentlicht.

Kratzbäume Tipps, Kaufberatung und Checkliste

Eine Auflistung mit hilfreichen Fragestellungen, Kauftipps und nützliche Informationen zu Kratzbäume, die unbedingt vor dem Kauf durchgegangen werden sollten.

  • Sind Markenhersteller bei Kratzbaum als No-Name Produkte wirklich besser?
  • Was kosten Kratzbäume?
  • Welche Größe sollte es bei Kratzbaum Modellen sein?
  • Benötigt das Produkt Pflege, Reinigung oder besondere Extras – vielleicht möchten sie diese gleich mit bestellen?
  • Eine hochwertige Verarbeitung, bzw. besseres Material bei den Kratzbäume schlägt sich auf den Preis nieder – hält dadurch aber auch in den meisten Fällen länger und Sie haben länger etwas davon.
  • Was kosten die Kratzbäume bei lokalen Läden (Lidl, Aldi, dm, Media-Markt, u.s.w…)?
  • Muss es unbedingt der Testsieger sein – oder kann es auch der fünftplatzierte sein? Die Antwort darauf liefern Sie selbst. Sollten Sie es nur wenig nutzen, reicht ein etwas günstigeres Modell. Falls Sie es aber öfters brauchen, so empfiehlt sich der Testsieger oder der 2.Platzierte.
  • Gibt es Testberichte von unabhängigen Test-Instituten? Wie haben die Kratzbäume bei Stiftung Warentest oder Öko-Test abgeschnitten?
  • Was sind die besten Kratzbäume?
  • Wer bietet einen Kratzbaum Test kostenlos an?
  • Gibt es Erfahrungsberichte im Internet (auf Blogs) oder im Freundeskreis über Kratzbaum?
  • Benötigt das Produkt Pflege, Reinigung oder besondere Extras – vielleicht möchten Sie diese gleich mit bestellen?
  • Falls Sie sich mit dem Thema nicht auskennen, dann helfen auch Fachbücher sowie Fachzeitschriften, die ebenfalls direkt mitbestellt werden können.
  • Gibt es Kratzbäume Neuheiten auf dem Markt oder günstigere Auslaufmodelle?
  • Wie gut sind die aktuellen Angebote? Kann ich Geld sparen oder werden die Kratzbäume in Zukunft günstiger (kann ich darauf warten)?
  • Ansprechpartner und Kundenservice nach dem Kauf – wie gut ist der Service vom Anbieter / Hersteller?
  • Kundenempfehlungen – Wie haben sich andere Käufer zu den Kratzbaum Produkten geäußert und diese bewertet?

Kratzbaum Video

Worauf achten beim KRATZBAUM KAUF? Guten Kratzbaum für Katze finden! Tipps!

Disclaimer: diese Website ist nicht der Urheber des Youtube Videos!

Fazit zum Kratzbaum Vergleich

Wenn Sie Ihrer Katze schon im Babyalter einen Kratzbaum zur Verfügung stellen, verhindern Sie unter Umständen, dass Ihre Katze anfängt an Möbeln, Teppichen oder Tapeten zu kratzen. Außerdem bieten Sie Ihr ein Fitnessgerät, einen Spielplatz und einen Ruheplatz in einem. Vor allem, wenn der Kratzbaum mitten im Familiengeschehen steht, wird Ihre Katze ihn lieben. Auf dem Kratzbaum kann sie ungestört alles beobachten und auch ausruhen und dösen. Ein Kratzbaum ist für Ihre Katze ein wichtiges Möbel, da sie daran Ihren natürlichen Kratztrieb ausleben kann.