Kühlschrank Vergleich

 Produkte
Kühlschrank Vergleich - Top 7 Übersicht
Modell

Bomann Vollraumkühlschrank VS 2185 weiß

Siemens KG39EAI40 iQ500 Kühl-Gefrier-Kombination / A+++ / 337 l / Edelstahl / Inox-antifingerprint / rechts wechselbar Türöffnung

Samsung RB29HER2CSA Kühl-Gefrier-Kombination/A++/178cm Höhe/Silber/188 L Kühlen/98 L Gefrierteil/No Frost

Bomann KB 389 Mini-Kühlschrank/A++ / 51 cm Höhe / 84 kWh/Jahr / regelbarer Thermostat/Kühlmittel R600a / weiß

Bomann KB 389 Mini-Kühlschrank/A++/51 cm Höhe/84 kWh/Jahr/42 Liter Kühlteil/regelbarer Thermostat/Kühlmittel R600a silber

Bauknecht KG 335 A++ IN Kühl-Gefrier-Kombination / 189 cm Höhe / 243 kWh/Jahr / 228 l Kühlteil / 111 l Gefrierteil/Flüsterleise mit 38...

Bomann KG 320.1 Kühl-Gefrier-Kombination/EEK A++/143 cm/160 kWh/Jahr/122 L Kühlteil/43 L Gefrierteil

Preis ()203,99 EUR *669,00 EUR *591,25 EUR
669,00 EUR
*
106,99 EUR
139,00 EUR
*
109,00 EUR
149,00 EUR
*
399,00 EUR
499,00 EUR
*
284,44 EUR *
Bewertung 1
[Link zu Amazon]
Bewertungskriterien
91,0 %gut
88,0 %gut
88,0 %gut
86,0 %gut
86,0 %gut
86,0 %gut
85,0 %gut
AuszeichnungVergleichssieger--Preis - Leistungssieger---
Platzierung1. Platz2. Platz3. Platz4. Platz5. Platz6. Platz7. Platz
Vergleich20 Produkte20 Produkte20 Produkte20 Produkte20 Produkte20 Produkte20 Produkte
Amazon-Kundenbewertung (34 Bewertungen) (662 Bewertungen) (305 Bewertungen) (270 Bewertungen) (268 Bewertungen) (80 Bewertungen) (63 Bewertungen)
InformationenZu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *
Dieser Vergleich ist nicht zu verwechseln mit einem Kühlschrank Test, bei dem die Produkte ausführlich getestet werden. Diese Website ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l., durch die Platzierung von Links zu Amazon.de können Werbekostenerstattungen verdient werden.
Yuupi.de » Haushalt » Kühlschrank

Die beliebtesten Kühlschränke

In unserem Vergleich haben wir aus 20 Produkten die fünf qualitativ besten Kühlschrank Artikel ermittelt.

Das Wichtigste über Kühlschrank als schneller Überblick:

  1. Beim Kauf eines Kühlschranks spielt das Volumen eine große Rolle. Während Single-Haushalte mit 100 Litern Volumen auskommen, benötigen Familien 200 bis 300 Liter, um ihre verderblichen Lebensmittel unterzubringen.
  2. Auch der Stromverbrauch ist bei den Kühlschränken sehr wichtig, da die Geräte 24 Stunden am Tag laufen. Sie sollten eine sehr gute Energieeffizienzklasse wählen. Die höheren Anschaffungskosten machen sich schon in wenigen Jahren bezahlt.
  3. Standgeräte sind meist etwas sparsamer im Stromverbrauch als Einbaugeräte, da die Isolierung der Tür bei Einbaugeräten wegfällt und sie mehr Kühlleistung erbringen müssen.
Kühlschrank Ratgeber
Kühlschrank Ratgeber, Tipps, Infos und Vergleich

Ein Kühlschrank ist für jeden Haushalt unverzichtbar. Kühlschränke sind in unterschiedlichen Größen und Ausführungen erhältlich. Beim Kauf spielen die Anzahl der Personen, für die Lebensmittel in dem Kühlschrank untergebracht werden müssen, die Art des Einbaus und die Energieeffizienzklasse die entscheidenden Rollen.

Wichtige Fragen zu Kühlschränke

Neben den gängigen Kühlschrank Kaufkriterien (siehe Checkliste) stellen sich vor der Kaufentscheidung häufig noch etliche Fragen. Im Folgenden finden Sie die relevanten Antworten:

  1. Welche verschiedenen Kühlschranktypen gibt es?Einbaukühlschränke werden in die Möbel der Küche eingebaut. Er spart Platz in der Küche und ist nicht als Kühlschrank zu erkennen. Einbaukühlschränke sind nur als Kühlschrank oder auch mit Gefrierfach im Handel zu kaufen. Da bei Einbaukühlschränken die Größe für den Einfach in der Küche vorgegeben ist, werden sie nur in bestimmten Größen angeboten und sind zwischen 90 und 128 cm groß. Der Nutzinhalt beträgt zwischen 130 und 350 Litern. Ein Single- oder ein Zwei-Personen Haushalt benötigt mindestens einen Volumen von 100 Litern. Pro zusätzlicher Person können Sie weitere 50 Liter rechnen, daher sollten Sie bei einem Haushalt ab vier Personen mindestens 200 bis 300 Liter Nutzinhalt in Beracht ziehen. Standkühlschränke mit einer edlen Front auf Edelstahl werten jede Küche optisch auf. Ein Standkühlschrank ist effektiver als Einbaukühlschränke, da der Stromverbrauch wegen der stärkeren Isolierung niedriger ausfällt. Beide Gerätetypen werden mit der No-Frost-Technologie angeboten. Beide Kühlschrankarten sind mit oder ohne Gefrierfach erhältlich. Die Gefrierfächer sind meist nicht größer als 30 Liter. Wenn Sie mehr einfrieren möchten, sollten sie zu einem Kombigerät auf Kühl- und Gefrierschrank oder zu einem Gefrierschrank greifen. Kühlschränke mit Eisfach sind verbrauchen mehr Strom, da das Gefrierfach nicht ausreichend isoliert ist und die Kälte in den Kühlschrank entweicht. Dadurch vereist die Rückwand und das führt zu steigenden Energiekosten. Bei hochwertigen Geräten befindet sich das Gefrierfach in einer separaten Kühlbox mit eigener Kühlung. Wenn ein größerer Gefrierbereich gebraucht wird, aber kein Platz für einen Gefrierschrank vorhanden ist, sollten Sie zu einer Kühl-Gefrier-Kombination greifen. Das Gefrierfach besitzt dabei eine separate Tür und das Volumen des Gefrierschranks liegt zwischen 70 und 120 Litern. Größere Modelle verfügen über Schubladen. Diese Geräte sollten eine No-Frost-Technologie besitzen, da sie sonst zu viel Strom verbrauchen und das Gerät manuell enteist werden muss, was sehr zeitaufwendig ist. Kühl-Gefrier-Kombinationen gibt es als Stand- und Einbaugeräte. Wenn ein besonders großer Kühlschrank benötigt wird und die Küche ausreichend Platz dafür bietet, sollten Sie einen Side-by-Side Kühlschrank kaufen. Sie verfügen über ein Nutzvolumen von über 500 Litern, wovon die Hälfte das Gefrierfach ist. French-Door-Modelle haben eine andere Anordnung der Türen als Side-by-Side-Kühlschränke. Der Gefrierschrank liegt unten, und der Kühlbereich im oberen Teil besitzt zwei Flügeltüren. Bei Side-by-Side Kühlschränken sind Kühlschrank und Gefrierschrank nebeneinander. Wenn Side-by-Side Geräte über einen Spender für Eis oder Wasser verfügen, sind sie oft richtige Energiefresser. Beides nimmt außerdem Platz vom Nutzinhalt weg. Teure Geräte schaffen die Energieeffizienzklasse A++. Die meisten Geräte müssen über Umluftkühlung mehr Luft umwälzen als kleine Geräte und es entsteht ein recht hoher Geräuschpegel. 
  2. Wie ist die Funktionsweise eines Kühlschranks?Im Innern des Kühlschranks herrscht eine Temperatur von zwischen zwei und acht Grad Celsius. Kühlschränke verfügen über eine dämmende Isolierung, sodass das Innere des Kühlschranks von der wärmeren Außentemperatur geschützt ist. Die Temperatur ist niedriger, bestimmte technische Teile die Wärme im Innenbereich des Kühlschranks ganz entfernen. Die daraus resultierende Kälte entsteht somit durch den Entzug n Wärme. Während diesem Vorgang nehmen bestimmte Flüssigkeiten die Wärme auf, wenn sie sich in Dampf verwandeln. Sobald der Dampf wieder zu Wasser wird, wird die Wärme an das Umfeld übertragen. Dabei entsteht im Kühlschrank ein Kreislauf, durch die Temperatur ausgetauscht wird. In den modernen Kompressor-Kühlschranken sind Rohre eingebaut, die mit Flüssigkeit gefüllt, einen Kreislauf bilden. Von der Flüssigkeit wird die Wärme augenommen und dann abgegeben. Für die richtige Funktion dieses Kreislaufes, braucht das Gerät Flüssigkeit. Vor Jahren wurde dazu Methylchlorid, Ammoniak oder Schwefeldioxid verwendet. Die Gase konnten jedoch Explosionen verursachen. Spätere Kühlschränke benutzen Fluorchlor Kohlenwasserstoff (FCKW), dessen schädliche Wirkung auf die Umwelt erst später bekannt wurde. Das Durch FCKW wird die Ozonschift der Erde angegriffen. Beginn der 90er Jahre wurden daher neuartige Kühlschranke gebaut, die diesen schädlichen Stoff funktionierten und haben sich auch durchgesetzt. Die Funktionsweise blieb jedoch die Gleiche. Dank technischer Verbesserungen verbrauchen die modernen Geräte weniger Strom. Wenn Sie eine Bar im Keller besitzen, sind Getränke- oder Weinkühlschränke empfehlenswert, da Wein bei bestimmten Temperaturen gelagert werden muss. Mit einer Glastür ist ein Weinkühlschrank ein Hingucker. 
  3. Worauf kommt es beim Kauf eines Kühlschranks an?Kühlschränke sind mit vielen Funktionen ausgestattet. Wichtig dabei sind: Die Energieeffizienz eines Kühlschrankes sollte bei A++ und A+++ liegen, da der Kühlschrank Tag und Nacht im Einsatz ist und jede Stromersparnis somit zählt. Geräte mit No-Frost und Abtauautomatik ersparen das regelmäßige Abtauen. Ein Umluftsystem hält die Luft im Gefrierfach trocken und eine Eisbildung wird verhindert. Im Kühlbereich schmilzt die Abtauautomatik das Eis ständig ab und leitet das Wasser in eine Verdunstungsschale an der Außenseite des Gerätes. Das erspart Arbeit und Stromkosten, da diese Modelle immer effizient arbeiten. Wenn kein separater Gefrierschrank vorhanden ist, sollte der Kühlschrank wenigstens über ein kleines Gefrierfach verfügen. Das Gefrierfach sollte mindestens vier Sterne haben, denn nur darin können frische Lebensmittel eingefroren werden. Drei-Sterne-Fächer sind nur für bereits tiefgefrorene Produkte zum Lagern geeignet. Wenn Kühlschranktür nicht richtig zu ist oder ein Defekt ein kritisches Ansteigen der Temperatur im Innenraum verursacht, weisen Geräte mit akustischen oder visuellen Alarmfunktionen darauf hin. Dann kann die Tür schnell geschlossen werden oder die Lebensmittel beispielsweise in Kühlboxen ausgelagert werden. Eine digitale Temperaturanzeige ermöglicht eine genaue Einstellung der Temperatur. Wenn das Display an der Tür ist, hat man die Werte ohne Öffnen des Kühlschranks im Blick. Verschiedene Lebensmittel haben bei unterschiedlichen Klimabedingungen eine besonders lange Haltbarkeit. Frischezonen sorgen dafür, dass alles seinen Platz hat. Im Gemüsefach herrscht eine etwas wärmere Temperatur und die richtige Feuchtigkeit, damit Salat und Gemüse frisch bleiben. In einer trockenen Null Grad Zone sind Fisch, Fleisch und Wurstwaren gut untergebracht. Die Hersteller geben diesen Zonen verschiedene Namen, wie etwa „BioFresh“, „VitaZone“ oder „Crisperbox“ , aber es ist immer dasselbe gemeint. Nur Kaltlagerfächer sind eine Ausnahme. Sie sind mit einem eigenen Kühlregelkreis ausgestattet und lassen sich separat regulieren. Darin können sehr empfindliche Lebensmittel aufbewahrt werden. Ein Regal im Kühlschrank verhindert, dass Flaschen herum rollen. Diese praktischen Fächer sind zwischen den Ablageflächen angebracht und können bei einigen Modellen platzsparend eingeklappt werden. In der Tür sorgen verstellbare Ablagen für mehr Flexibilität. In Side-By-Side Kühlschränken befindet sich ein Barfach. Es ist außen an der Tür angebracht und nimmt unabhängig vom Hauptkühlraum Getränke und Snacks auf. In vielen Side-by-Side Kühlschränken sind Wasserspender in die Tür eingebaut. Eisbereiter liefern Eiswürfel für Getränke. Das Wasser wird per Festwasseranschluss oder Wassertank in das Gerät geleitet. Vor allem bei Einbaukühlschränken ist es wichtig, dass die Tür ausreichend Platz hat, um vollständig geöffnet werden zu können. Wenn der Türanschlag nicht ausgewechselt werden kann, sollte sich die Tür zu der Seite hin öffnen lassen, wo ausreichend Platz ist. Bei einem wechselbaren Türanschlag kann die Tür entweder nach links oder nach rechts geöffnet werden. Wenn ein Kühlschrank App-fähig ist, kann er mit dem Smartphone überwacht werden, Einstellungen können vorgenommen werden oder mit der Diagnosefunktion können Fehler aufgespürt werden. Das Gerät wird dazu in das WLAN eingebunden und mit dem Smartphone vernetzt. 
  4. Auf was muss man achten, wenn man den Kühlschrank benutzt?Das Gerät sollte regelmäßig gereinigt und gepflegt werden. Die Tür sollte nicht allzu lange geöffnet bleiben. Sie sollten sich vorher überlegen, welche Lebensmittel Sie herausnehmen wollen. Wenn die Tür schnell wieder geschlossen wird, kann nicht zu viel warme Luft in das Innere eindringen und der Energieverbrauch bleibt entsprechend niedrig. Schlechte Lebensmittel sollten schnell entfernt werden, um üblen Gerüchen vorzubeugen. Wurst und Käse sollte in luftdichten Behältern aufbewahrt werden, damit ihr Geruch nicht auf andere Lebensmittel übertragen wird. Um den Kühlschrank zu reinigen, entfernen Sie Flecken mit einer Wasser-Essig-Mischung. Mit warmem Wasser und Reinigungsmittel können Schimmel und Unrat entfernt werden. Dabei sollten sie auch an die Gummidichtungen im Bereich der Tür denken. Vor allem bei Kühl- und Gefrierkombinationen entsteht oft Eis, das sich im Innenraum absetzt. Die Arbeit des Kompressors wird deutlich schwerer, um die Kühlflüssigkeit zu bewegen und die Wärme aus dem Innern zu entfernen. Der ganze Vorgang ist dann zeitaufwendiger und teurer. Kühlschränke ohne NoFrost-Funktion sollten regelmäßig enteist werden. Danach verbraucht das Gerät weniger Strom. Viele Geräte besitzen eine automatische Abtaufunktion, die per Knopfdruck eingeschaltet wird. 
  5. Wie wird der Kühlschrank richtig abgetaut?Ein regelmäßiges Abtauen des Kühlschrankes erhöht dessen Effizienz. Wenn das Gefrierfach vereist ist, muss der Kühlschrank mehr Energie aufwenden, um den Inhalt zu kühlen und zu gefrieren. Um das zu vermeiden, sollte der Kühlschrank und das Gefrierfach regelmäßig mindestens ein bis zweimal im Jahr abgetaut werden. Dafür stellen Sie das Gerät aus und ziehen den Netzstecker. Entfernen Sie die Lebensmittel aus. Während des Abtauens kann der Kühlschrank gereinigt werden. Das Abtauen geht schneller, wenn sie heißes Wasser in einem Topf in das Kühlfach stellen. Das Tauwasser kann mit Handtüchern oder Wischlappen aufgefangen werden. 
  6. Wie wird der Kühlschrank richtig gefüllt?Der Kühlschrank ist unten am kältesten. Daher sollte dort leicht verderbliches wie Fleisch, Wurst, Molkereiprodukte oder Fisch lagern. Im oberen Drittel können Sie geöffnete Konserven oder Eingekochtes aufbewahren. Ins Gemüsefach gehören Obst und Gemüse, aber keine Südfrüchte oder Tomaten, da diese darin an Geschmack verlieren. 
  7. Wie sollte ein Kühlschrank transportiert werden?Ein Kühlschrank wird am besten stehend transportiert. In liegendem Zustand läuft die Flüssigkeit aus dem Kompressor heraus und läuft in den Kühlkreislauf. Das schadet dem Kühlschrank zwar nicht, aber er muss an seinem neuen Platz dann 24 Stunden stehen und darf nicht ans Stromnetz angeschlossen werden, bevor er wieder benutzt werden kann. 
  8. Woher kommt das Wasser unten Kühlschrank?Es ist ganz normal, dass im Kühlschrank Wasser entsteht. Wenn es jedoch mehr wird, ist meist ist der Wasserablauf verstopft. Er befindet hinten an der Wand des Kühlschranks. Kontrollieren Sie ihn und entfernen Sie eine mögliche Verstopfung. Auch poröse Dichtungen können sie der Grund dafür sein, dass sich Wasser bildet. Ältere Dichtungen müssen dann ausgetauscht werden. Stellen Sie nichts Warmes oder Heißes in den Kühlschrank. 
  9. Welche neuen Technologien gibt es im Bereich Kühlschränke?Durch neue Technologien werden die heutigen Kühlgeräte zu Luxusgegenständen. Sie haben den richtigen Temperaturbereich für alle Lebensmittel und Daten, Mengen und Verfallsdatum können durch diese Technologie über einfach zu bedienende Displays in der Tür überwacht werden. Die Steuerung der Temperatur und alle notwendigen Funktionen lassen sich darüber steuern. Über die eingebaute Technologie können auch der Gehalt an Vitaminen und Nährstoffen bestimmter Lebensmittal abgefragt werden. BluPerformance wurde bei der Firma Liebherr neu eingeführt. Sie sorgt für die perfekte Lagerung von Lebensmittel. Mit BluPerformance Technologie werden Lebensmittel besser gelagert bei weniger Energieverbrauch. Die Geräte besitzen alle die Energieeffizienzklasse A+++ oder A+++/-20 %. Geräte mit BluPerformance bieten auch mehr Platz im Innern des Kühlschranks, da die Kältetechnologie im Gerätesockel eingebaut ist. Die Geräte sind außerdem deutlich leiser als herkömmliche Geräte. Zur neuesten Technologie im Bereich des Kühlens gehören Kühlschränke mit Magnetkühlung. Der Kühlschrank brummt nicht mehr und ist mit einer magnetokalorischen Wärmepumpe ausgestattet. Es ist allerdings kein Eisfach möglich. Der Kühlschrank kommt praktisch ohne Gase aus. 

Kühlschrank kaufen: Warum billige oft teurer sind

Disclaimer: diese Website ist nicht der Urheber des Youtube Videos!

Vorteile und Nachteile

Vorteile einer Kühlschrank sowie Nachteile einer Kühlschrank.

Vor- und Nachteile der Kühlschrank sind:
  • Standgeräte sind meistens preisgünstifer als die Geräte zum Einbauen.
  • Ein frei stehender Kühlschrank kann flexibler aufgestellt werden.
  • Frei stehende Kühlschränke können beliebig ausgetauscht werden, während das bei Einbaukühlschränken nicht so einfach ist.
  • Die Auswahl an großen frei stehende Kühlschränken ist umfangreicher als die von Einbaukühlschränken.
  • Freistehende Kühlschränke sind auch öfter mit einer Eiswürfel- oder Crushed-Ice-Funktion ausgestattet.
  • Unter einem frei stehenden Kühlschrank lässt sich der angesammelte Schmutz nicht so leicht entfernen.
  • Frei stehende Kühlschränke haben einen größeren Platzbedarf als ein eingebautes Modell.
  • Ein frei stehenden Kühlschrank ist meist lauter als ein eingebautes Gerät.

Die wichtigsten Kühlschrank Hersteller

Welche Hersteller für Kühlschränke gibt es? Neben NoName-Produkten empfehlen sich folgende Unternehmen im Markt:

Bomann, Bosch, Telefunken, AEG, Gorenje, Siemens, Mobicool, Medion, Bauknecht, Samsung, Klarstein, PKM, Ultratec, Gastro-Cool, Beko

Kühlschrank Tests & Testberichte

Neben einem Vergleich empfiehlt es sich vor dem Kühlschrank Kauf die Recherche nach Tests (z.B. als Video) oder das Lesen von ausführlichen Kühlschränke Testberichten. Die folgende Liste liefert vertrauenswürdige Quellen aus dem Internet:

Da es im Internet nur so von Kühlschränke Tests wimmelt, bei denen die technische Daten verglichen, aber die Produkte nie getestet wurden, kann man in der oben stehenden Liste nach Berichten und seriösen echten Tests suchen. Um besser nachvollziehen zu können, wie wir die Produkte aussuchen und bewerten, können Sie unsere Bewertungskriterien für den Kühlschrank Vergleich ansehen.

Tipp: Viele Fachzeitschriften und Blogs bieten Informationen, Vergleiche und Tests zu Kühlschränke an. Bei Stiftung Warentest, Ökotest und ETM-Magazin kann man sich den Testsieger und Preis-Leistungssieger genau anschauen. Viele Blogs haben auch Tipps und nützliche Informationen zu Kühlschränke veröffentlicht.

Kühlschränke Tipps, Kaufberatung und Checkliste

Eine Auflistung mit hilfreichen Fragestellungen, Kauftipps und nützliche Informationen zu Kühlschränke, die unbedingt vor dem Kauf durchgegangen werden sollten.

  • Sind Markenhersteller bei Kühlschrank als No-Name Produkte wirklich besser?
  • Was kosten Kühlschränke?
  • Welche Größe sollte es bei Kühlschrank Modellen sein?
  • Benötigt das Produkt Pflege, Reinigung oder besondere Extras – vielleicht möchten sie diese gleich mit bestellen?
  • Eine hochwertige Verarbeitung, bzw. besseres Material bei den Kühlschränke schlägt sich auf den Preis nieder – hält dadurch aber auch in den meisten Fällen länger und Sie haben länger etwas davon.
  • Was kosten die Kühlschränke bei lokalen Läden (Lidl, Aldi, dm, Media-Markt, u.s.w…)?
  • Muss es unbedingt der Testsieger sein – oder kann es auch der fünftplatzierte sein? Die Antwort darauf liefern Sie selbst. Sollten Sie es nur wenig nutzen, reicht ein etwas günstigeres Modell. Falls Sie es aber öfters brauchen, so empfiehlt sich der Testsieger oder der 2.Platzierte.
  • Gibt es Testberichte von unabhängigen Test-Instituten? Wie haben die Kühlschränke bei Stiftung Warentest oder Öko-Test abgeschnitten?
  • Was sind die besten Kühlschränke?
  • Wer bietet einen Kühlschrank Test kostenlos an?
  • Gibt es Erfahrungsberichte im Internet (auf Blogs) oder im Freundeskreis über Kühlschrank?
  • Benötigt das Produkt Pflege, Reinigung oder besondere Extras – vielleicht möchten Sie diese gleich mit bestellen?
  • Falls Sie sich mit dem Thema nicht auskennen, dann helfen auch Fachbücher sowie Fachzeitschriften, die ebenfalls direkt mitbestellt werden können.
  • Gibt es Kühlschränke Neuheiten auf dem Markt oder günstigere Auslaufmodelle?
  • Wie gut sind die aktuellen Angebote? Kann ich Geld sparen oder werden die Kühlschränke in Zukunft günstiger (kann ich darauf warten)?
  • Ansprechpartner und Kundenservice nach dem Kauf – wie gut ist der Service vom Anbieter / Hersteller?
  • Kundenempfehlungen – Wie haben sich andere Käufer zu den Kühlschrank Produkten geäußert und diese bewertet?

Kühlschrank Video

Herd und Kühlschrank – Preiswert, nützlich, gut?

Disclaimer: diese Website ist nicht der Urheber des Youtube Videos!

Fazit zum Kühlschrank Vergleich

Die Auswahl an Kühlschränken ist sehr groß. Je nach Größe der Familie und Platzangebot in der Küche können verschiedene Kühlschranke in unterschiedlichen Größen gewählt werden. Bei Einbaukühlschränken ist die Größe meist durch den für den Einbau bestimmten Platz vorgegeben, aber bei frei stehenden Kühlschränken und ausreichend Platz, ist die Auswahl sehr groß, sodass jeder das Passende für sich finden kann.


Check Also

French-Door Kühlschrank Bestseller

French-Door Kühlschrank

Die beliebtesten French-Door Kühlschrank In unserem Vergleich haben wir aus 20 Produkten die fünf qualitativ …