Minibackofen Vergleich

 Produkte
Minibackofen Vergleich - Top 7 Übersicht
Modell

Digitaler Minibackofen mit Umluft (45 Liter) Ofenhandschuhe ✓ Rezeptheft ✓ Doppelglastür ✓ 2000 Watt ✓ LED Display ✓ 13 Automatik-Programme...

TZS First Austria - 30 Liter 3200 Watt Mini-Backofen mit Kochplatten und Krümelblech | Drehspieß und Umluft Mini Pizzaofen | Mini-Küche |...

TZS First Austria - 35 Liter, 1600 Watt Minibackofen mit Innenbeleuchtung und Umluft Mini Pizza-Ofen, Doppelglastür, Timer | Mini Backofen |...

TZS First Austria - 30 Liter, 1600 Watt Minibackofen mit Innenbeleuchtung und Umluft herausnehmbares Krümelblech | Mini Pizza-Ofen | Doppelglastür |...

TZS First Austria - 60 Liter Mini-Backofen mit Krümelblech | Innenbeleuchtung | Drehspieß | Umluft-Funktion | Platz für 2 Pizzen auf einem...

Mini Backofen 20 Liter | Pizzaofen | 3 in 1 Backofen | Minibackofen | Freistehender Backofen | Temperaturregelung 100-250°C | Zuschaltbare Umluft |...

TZS First Austria -10 Liter Minibackofen mit 800 Watt | Unter-Oberhitze bis 230 Grad stufenlose Temperaturregelung | 60 Minuten Timer | 2...

Preis ()89,95 EUR
149,95 EUR
*
76,95 EUR
89,95 EUR
*
62,95 EUR
91,95 EUR
*
59,95 EUR
81,95 EUR
*
94,95 EUR
151,95 EUR
*
49,90 EUR
69,90 EUR
*
29,95 EUR
39,95 EUR
*
Bewertung 1
[Link zu Amazon]
Bewertungskriterien
100,0 %sehr gut
100,0 %sehr gut
93,0 %sehr gut
93,0 %sehr gut
91,0 %gut
90,0 %gut
90,0 %gut
AuszeichnungVergleichssieger-----Preis - Leistungssieger
Platzierung1. Platz2. Platz3. Platz4. Platz5. Platz6. Platz7. Platz
Vergleich20 Produkte20 Produkte20 Produkte20 Produkte20 Produkte20 Produkte20 Produkte
Amazon-Kundenbewertung (149 Bewertungen) (16 Bewertungen) (171 Bewertungen) (128 Bewertungen) (80 Bewertungen) (10 Bewertungen) (23 Bewertungen)
InformationenZu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *
Dieser Vergleich ist nicht zu verwechseln mit einem Minibackofen Test, bei dem die Produkte ausführlich getestet werden. Diese Website ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l., durch die Platzierung von Links zu Amazon.de können Werbekostenerstattungen verdient werden.
Yuupi.de » Haushalt » Minibackofen

Die beliebtesten Minibackofen

In unserem Vergleich haben wir aus 20 Produkten die fünf qualitativ besten Minibackofen Artikel ermittelt.

Das Wichtigste über Minibackofen als schneller Überblick:

  1. Ein Minibackofen hat die gleichen Grundfunktionen wie ein herkömmlicher Backofen. Mit ihm kann man mit Ober- und Unterhitze backen. 
  2. Minibacköfen können Zusatzfunktionen wie eine Timer-Funktion, ein LCD-Display, eine Grill- und Dampfgarfunktion oder einen Grillspieß besitzen. 
  3. Minibacköfen erfüllen in Ein-Personen-Haushalten, Wohnmobilen, Studenten WGs und Kleingartenanlagen die gleichen Aufgaben wie ein herkömmlicher Backofen und ersparen zudem auch noch Energie.
Minibackofen Tipps
Minibackofen Ratgeber, Tipps, Infos und Vergleich

Minibacköfen erfüllen die gleichen Aufgaben wie ein großer Küchenbackofen. Allerdings können Sie auch in sehr kleinen Küchen, im Wohnmobil, in Studenten WGs und in Wochenendhäusern eingesetzt werden, wo ein großer Backofen nicht passend wäre. Kleinbacköfen können eine Leistung bis zu 2000 Watt und Temperaturen über 250 Grad Celsius erbringen, wodurch alle Aufgaben erfüllt werden können, die auch ein normaler Backofen erledigen kann. 

Wichtige Fragen zu Minibackofen

Neben den gängigen Minibackofen Kaufkriterien (siehe Checkliste) stellen sich vor der Kaufentscheidung häufig noch etliche Fragen. Im Folgenden finden Sie die relevanten Antworten:

  1. Was ist ein Minibackofen?Ein Minibackofen ist eine kleinere Ausgabe eines herkömmlichen Backofens. Mit dem Minibackofen kann man Kochen, Backen, Grillen und Dünsten. Als Standardbeheizung verfügen die Minibacköfen über Ober- und Unterhitze. Bei hochwertigeren Geräten ist auch Umluft für ein gleichmäßiges Bräunen enthalten. Da im Minibackofen nur kleinere Mengen verarbeitet werden können, ist er eher für Single-Haushalte, WGs, kleine Wohnungen, Wohnmobile oder Schrebergärten geeignet. Der Minibackofen kommt auch in Haushalten zum Einsatz, in denen ein Backofen vorhanden ist. Das liegt daran, dass der Minibackofen schneller aufheizt und kleinere Sachen wie Brötchen oder eine Tiefkühlpizza darin schneller zubereitet werden können und dabei auch noch Energie gespart wird. 
  2. Welche Arten von Minibacköfen gibt es?In einem Minibackofen kann man kleine Gerichte, Pizza und Brot aufwärmen. Es gibt viele Rezepte, die auf die Größe des Minibackofens ausgerichtet sind. Da der Minibackofen nicht sehr hoch gebaut ist, ist er schneller aufgeheizt als ein normaler Backofen. Wenn Sie bereit sind in Ihren Minibackofen etwas mehr zu investieren, erhalten sie neben Ober- und Unterhitze auch noch Umluft, eine Grifffunktion, eine Dampfgarfunktion und einen Grillspieß für ein Hähnchen oder einen kleinen Rollbraten. Die Minibacköfen besitzen allerdings keine Selbstreinigungsfunktion. Wenn Sie nur ab und zu eine Tiefkühlpizza aufwärmen wollen, reicht ein Pizzaofen vollkommen aus. Sie sollten jedoch darauf achten, dass der Pizzaofen groß genug für eine normale Pizza ist. Dazu sind Öfen mit einem Garvolumen zwischen 19 und 23 Litern geeignet. Eine Kleinküche ist ein Kombigerät, mit dem man Backen und Kochen kann. Sie ist ideal für sehr kleine Räume und reicht für unterwegs oder einen Single-Haushalt vollkommen aus. Normalerweise hat eine Kleinküche einen Kleinbackofen mit 2 Kochplatten. Ein Salamander ist ein Ofen mit starker Oberhitze. Er dient in Profiküchen vor allem dem Überbacken und Gratinieren. Es können darin aber auch Speisen warmgehalten werden. Der Halogenbackofen stellt die neue Form des Backens und Garens dar. Er kann zum Backen, Grillen, Braten, Schmoren und Rösten verwendet werden und ist besonders energiesparend. Die Speisen bleiben saftiger als in einem Minibackofen. Der Halogenofen ist besonders gut für schonendes Dampgaren von Gemüse geeignet. 
  3. Wie ist die Funktionsweise eines Minibackofens?Ein Minibackofen funktioniert genauso wie ein normaler Backofen. Er wird allerdings schneller heiß und muss meist nicht vorgeheizt werden. Das Gargut sollte die Wände des Garraums nicht berühren, da es an diesen Stellen leicht verbrennen könnte. Wenn das Gargut die Heizstäbe berührt, kann es sogar zu einem Brand kommen. Das ist vor allem bei Kuchen, die sehr aufgehen, wichtig. Viele Geräte besitzen eine Zeitschaltuhr oder einen Timer, die das Ende der Backzeit anzeigen oder das Gerät sogar automatisch ausschalten. Der Minibackofen sollte allerdings in Betrieb nicht unbeaufsichtigt bleiben. Sie sollten auch keine Speisen darin zubereiten, deren Garzeit länger ist als die Zeit des Timers. Wenn Sie die Zeit des Timers überschreiten, kann es zu einer Überhitzung des Gerätes kommen. 
  4. Welche Funktionen hat ein Minibackofen?Die Minibacköfen haben meist Ober- und Unterhitze. Etwas hochwertigere Modelle haben außerdem Umlufthitze. Damit garen die Gerichte gleichmäßiger und bräunen auch besser. Bei Umluft wird in der Regel auch weniger Hitze genötigt und Sie können die Temperatur niedriger einstellen, was wiederum Energie spart. Um Speisen warmhalten zu können, muss der Minibackofen auf niedrige Temperaturen von 80 bis 100 Grad Celsius einstellbar sein. Wenn Sie hingegen eine Pizza backen wollen, muss der Ofen mindestens 230, besser aber 250 Grad haben, was aber selten ist. Nur spezielle Pizzaöfen werden richtig heiß. In ihnen können Temperaturen von etwa 400 Grad Celsius erreicht werden. 
  5. Wie sicher sind Minibacköfen?Wenn der Minibackofen richtig heiß wird, ist es wichtig, dass er gut isoliert ist, denn das Gehäuse sollte von außen nicht zu heiß werden, damit sich niemand daran verbrennt. Der Minibackofen sollte eine dicht schließende Tür haben, damit die Hitze nicht entweicht und unnötig Energie verbraucht wird. Der Timer des Minibackofens sollte nach Ablauf der eingestellten Zeit ein akustisches oder optisches Signal abgeben und sich auch selbstständig ausschalten. Ist das nicht der Fall, können Speisen schnell anbrennen und ungenießbar werden und sogar in Brand geraten. Die Bedienknöpfe an dem Minibackofen sollten fest sitzen und stabil verarbeitet sein, damit sie sich nicht lösen oder wackeln. Sie sollten allerdings auch nicht klemmen oder schwer zu bewegen sein. 
  6. In welchen Größen sind Minibacköfen erhältlich?Die Größe des Minibackofens ist sowohl für seinen Verwendungszweck als auch für seine Unterbringung wichtig. Der Garraum der meisten Minibacköfen hat ein Fassungsvermögen von zwischen 8 und 42 Litern. Sie sollten sich im Vorfeld genau überlegen, wie groß Ihr Minibackofen sein sollte. In einem kleinen, flachen Ofen kann man beispielsweise keine Kuchen backen und auch keine großen Aufläufe zubereiten. Für den Standort hingegen spielen die Außenmaße des Ofens eine Rolle. Es muss während des Betriebs ein Luftaustausch um das Gerät herum stattfinden können, damit es nicht überhitzt. Ein Minibackofen darf niemals in einem Schrank verwendet werden. Er sollte während des Betriebs auch nicht direkt in einer Ecke stehen. Um den Ofen herum sollte mindestens 4 cm Luft sein. Nach oben sollte der Freiraum sogar einen Meter betragen. 
  7. Wie einfach ist ein Minibackofen zu bedienen?Eine Voraussetzung für eine gute Bedienbarkeit des Gerätes ist eine gut lesbare Bedienungsanleitung. Zusätzlich sollten Sie darauf achten, dass alle Knöpfe und Schalter gut lesbar beschriftet sind. Die Temperatur sollte sich genau einstellen lassen. Der Innenraum sollte so gut beleuchtet sein, dass Sie den Garprozess Ihrer Speisen sehen können, ohne jedes mal die Tür öffnen zu müssen. Es sollte natürlich auch ein Sichtfenster vorhanden sein. 
  8. Wie lange gibt es schon Minibacköfen?Erst nach dem Zweiten Weltkrieg gab es in privaten Haushalten Elektroherde. Es dauerte dann noch eine ganze Weile, bis der Minibackofen entwickelt wurde. In den 1980er Jahren wurde die Mikrowelle populär. Die Mikrowellenfunktion wurde manchmal auch mit einer Backfunktion kombiniert. Es lässt sich heute nicht mehr genau sagen, wann der erste Minibackofen verkauft wurde. Anfangs wurde er für Kleinhaushalte oder auch als Ausstattung für ein Wohnmobil oder Gartenhaus gekauft. Er konnte gut eingesetzt werden, da kein Starkstromanschluss benötigt wurde. Je mehr man auf den Energieverbrauch von Haushaltsgeräten achtete, desto populärer wurde der Minibackofen auch für größere Haushalte. Ein Minibackofen erspart bei kleineren Gerichten das Aufheizen des großen Backofens. 
  9. Wie pflegt und reinigt man den Minibackofen richtig?Auch im Minibackofen findet man Reste von Fett, Käse, Soßen und ähnlichem. Damit keine Gerüche entstehen, ist es wichtig, den Minibackofen regelmäßig zu reinigen. Wenn die Heizstäbe des Minibackofens nicht abgedeckt sind, müssen Sie besonders auf entsprechende Hygiene und Reinigung achten. Anhaftungen an den Stäben können schnell zu unangenehmen Dämpfen und Gerüchen führen. Sie können den Minibackofen mit dem gleichen Backofenreiniger reinigen wie den normalen Backofen. Dazu sollten sie den Innenraum mit dem Backofenreiniger einsprühen und ihn eine gewisse Zeit einwirken lassen. Dann kann alles mit einem feuchten Lappen ausgewischt werden. 
  10. Kann man den Minibackofen zu Hause sofort in Betrieb nehmen? Der Minibackofen sollte auf eine stabile, rutschfeste und feuerfeste Unterlage gestellt werden. Es sollten wenigstens vier Zentimeter Abstand Platz rund um den Minibackofen bleiben. Wenn er länger in Betrieb bleiben soll, ist ein größerer Abstand empfehlenswert. Der Abstand nach oben sollte mindestens einen Meter betragen. Sie sollten den Minibackofen vor Inbetriebnahme mit einem feuchten Tuch auswischen. Dann sollten Sie den leeren Backofen etwa 15 Minuten lang auf höchster Stufe heizen, damit ein eventueller Schutzfilm auf den Heizelementen eingebrannt wird. Es können dabei unangenehme Gerüche entstehen, die nicht auf die Speisen übergehen sollten. Lesen Sie vor Inbetriebnahme die Bedienungsanleitung sorgfältig durch und halten Sie sich daran, um Schäden zu vermeiden. 
  11. Wie hoch ist der Stromverbrauch eines Minibackofens?Der genaue Stromverbrauch ist abhängig von der Leistung. Ein 2000 Watt Gerät benötigt natürlich mehr Strom als ein 1500 Watt Gerät. Dafür heizt der 2000 Watt Ofen schneller auf und erreicht auch eine höhere Maximalhitze. Ein Minibackofen ist bei der Zubereitung kleiner Mengen immer günstiger als der normale Backofen. Wenn Sie jedoch eine große Menge an Speise zubereiten wollen, ist der normale Backofen die bessere Wahl. Um den Energieverbrauch des Minibackofens gering zu halten, sollten Sie einen Ofen mit einer gut schließenden Tür und mit Doppelverglasung und einer guten Isolierung kaufen. Lassen Sie die Tür während des Garprozesses immer geschlossen damit keine Wärme entweichen kann. 
  12. Gibt es nützliches Zubehör für einen Minibackofen?Zu dem Zubehör eines Minibackofens gehört meist nur ein Backblech und ein Gitter-Rost. Bei einer Grillfunktion gehört auch noch ein Grillspieß zum Lieferumfang. Wenn Sie mehr Zubehör wünschen, müssen Sie es hinzukaufen. Dabei sollten sie darauf achten, dass Backbleche und Roste von anderen Herstellern vielleicht nicht in Ihren Minibackofen passen. Ein Pizzastein wird selten mitgeliefert. Auf einem Pizzastein wird eine Pizza besonders knusprig und bekommt den typischen Steinofen-Geschmack. Wenn sie einen Pizzastein nachkaufen wollen, sollten Sie auf die Innenmaße Ihres Minobackofens achten. Auch ein herausnehmbares Krümelblech ist sehr nützlich. Es erleichtert auch die Reinigung des Backofens. Das Blech fängt sowohl herunterfallende Krümel von Brötchen als auch herunter tropfendes Fett auf. Beides kann mit dem Blech aus dem Ofen entfernt werden und ist somit leichter zu reinigen. Nützliches Zubehör für den Minibackofen sind auch kleine Back- und Auflaufformen. Die Forme dürfen nicht zu groß sein, damit Sie sie noch gut in den Ofen hineinstellen und später herausholen können, ohne dass Sie sich an den heißen Innenwänden verbrennen. 

Pizzaofen-Test – Pizza im mini Backofen zubereiten

Disclaimer: diese Website ist nicht der Urheber des Youtube Videos!

Vorteile und Nachteile

Vorteile einer Minibackofen sowie Nachteile einer Minibackofen.

Vor- und Nachteile der Minibackofen sind:
  • Minibacköfen sind schnell aufgeheizt, wodurch Strom erspart wird.
  • Sie sind kleiner als herkömmliche Backöfen.
  • Pizzaöfen sind klein und leicht zu verstauen.
  • Sie liefern bei Pizzen gute Backergebnisse.
  • Eine Kleinküche kann vielseitig verwendet werden.
  • Bei wenig Platz kann sie den kompletten Einbauherd ersetzen.
  • Der Elektro-Salamander liefert professionelle Ergebnisse beim Überbacken.

  • Wenn der Minibackofen als Zweit-Herd benutzt wird, benötigt er zusätzlich Platz in der Küche.
  • Er hat weniger Funktionen als ein normaler Herd.
  • Ein Pizzaofen ist nur für Pizza geeignet, eventuell noch für Fladen und Flammkuchen.
  • Eine Kleinküche hat oft einen kleinen Garraum und hat meist wenige Funktionen.
  • Ein Elektro-Salamander hat nur sehr eingeschränkte Funktionen.

Die wichtigsten Minibackofen Hersteller

Welche Hersteller für Minibackofen gibt es? Neben NoName-Produkten empfehlen sich folgende Unternehmen im Markt:

Rommelsbacher, Klarstein, TZS First Austria, Steba, Severin, Syntrox Germany, Clatronic, Rosenstein & Söhne, Bestron, Grafner, SPICE, Beem, Silva-Homeline, h.koenig, TW24

Minibackofen Tests & Testberichte

Neben einem Vergleich empfiehlt es sich vor dem Minibackofen Kauf die Recherche nach Tests (z.B. als Video) oder das Lesen von ausführlichen Minibackofen Testberichten. Die folgende Liste liefert vertrauenswürdige Quellen aus dem Internet:

Da es im Internet nur so von Minibackofen Tests wimmelt, bei denen die technische Daten verglichen, aber die Produkte nie getestet wurden, kann man in der oben stehenden Liste nach Berichten und seriösen echten Tests suchen. Um besser nachvollziehen zu können, wie wir die Produkte aussuchen und bewerten, können Sie unsere Bewertungskriterien für den Minibackofen Vergleich ansehen.

Tipp: Viele Fachzeitschriften und Blogs bieten Informationen, Vergleiche und Tests zu Minibackofen an. Bei Stiftung Warentest, Ökotest und ETM-Magazin kann man sich den Testsieger und Preis-Leistungssieger genau anschauen. Viele Blogs haben auch Tipps und nützliche Informationen zu Minibackofen veröffentlicht.

Minibackofen Tipps, Kaufberatung und Checkliste

Eine Auflistung mit hilfreichen Fragestellungen, Kauftipps und nützliche Informationen zu Minibackofen, die unbedingt vor dem Kauf durchgegangen werden sollten.

  • Sind Markenhersteller bei Minibackofen als No-Name Produkte wirklich besser?
  • Was kosten Minibackofen?
  • Welche Größe sollte es bei Minibackofen Modellen sein?
  • Benötigt das Produkt Pflege, Reinigung oder besondere Extras – vielleicht möchten sie diese gleich mit bestellen?
  • Eine hochwertige Verarbeitung, bzw. besseres Material bei den Minibackofen schlägt sich auf den Preis nieder – hält dadurch aber auch in den meisten Fällen länger und Sie haben länger etwas davon.
  • Was kosten die Minibackofen bei lokalen Läden (Lidl, Aldi, dm, Media-Markt, u.s.w…)?
  • Muss es unbedingt der Testsieger sein – oder kann es auch der fünftplatzierte sein? Die Antwort darauf liefern Sie selbst. Sollten Sie es nur wenig nutzen, reicht ein etwas günstigeres Modell. Falls Sie es aber öfters brauchen, so empfiehlt sich der Testsieger oder der 2.Platzierte.
  • Gibt es Testberichte von unabhängigen Test-Instituten? Wie haben die Minibackofen bei Stiftung Warentest oder Öko-Test abgeschnitten?
  • Was sind die besten Minibackofen?
  • Wer bietet einen Minibackofen Test kostenlos an?
  • Gibt es Erfahrungsberichte im Internet (auf Blogs) oder im Freundeskreis über Minibackofen?
  • Benötigt das Produkt Pflege, Reinigung oder besondere Extras – vielleicht möchten Sie diese gleich mit bestellen?
  • Falls Sie sich mit dem Thema nicht auskennen, dann helfen auch Fachbücher sowie Fachzeitschriften, die ebenfalls direkt mitbestellt werden können.
  • Gibt es Minibackofen Neuheiten auf dem Markt oder günstigere Auslaufmodelle?
  • Wie gut sind die aktuellen Angebote? Kann ich Geld sparen oder werden die Minibackofen in Zukunft günstiger (kann ich darauf warten)?
  • Ansprechpartner und Kundenservice nach dem Kauf – wie gut ist der Service vom Anbieter / Hersteller?
  • Kundenempfehlungen – Wie haben sich andere Käufer zu den Minibackofen Produkten geäußert und diese bewertet?

Minibackofen Video

ROMMELSBACHER BG 1805 E Minibackofen mit Umluft Test 2018 – Bester Minibackofen?

Disclaimer: diese Website ist nicht der Urheber des Youtube Videos!

Fazit zum Minibackofen Vergleich

Ein Minibackofen eignet sich ausgezeichnet für einen Single-Haushalt oder um kleine Portionen aufzuwärmen oder eine Pizza zu backen. Bei kleinen Gerichten spart er gegenüber dem normalen Backofen eine Menge an Energie, da er schneller aufgeheizt ist. Er ist auch sehr gut für Wohnmobile oder Gartenhäuschen geeignet. Auch eine Studenten WG wird den Minibackofen zu schätzen wissen. 


Check Also

Slow Juicer Bestseller

Slow Juicer

Die beliebtesten Slow Juicer In unserem Vergleich haben wir aus 20 Produkten die fünf qualitativ …