Overlock-Nähmaschine Vergleich

 Produkte
Overlock-Nähmaschine Vergleich - Top 7 Übersicht
Modell

nähPark Brother 2104 D - Overlock im Exklusivpaket mit Vollkaskoschutz by Zurich, mit Greifer-Einfädel-Hilfe, Anfänger- Overlock

W6 Overlock Nähmaschine N 454D mit 10 Jahren Garantie

Brother Overlock M1034D

Gritzner 788 Overlock + Buch, 5 Sondernähfüße und Abfallbehälter

Gritzner Overlock Nähmaschine 788

Toyota SLR 4D Overlockmaschine mit Zubehör

Brother Overlock 4234D

Preis ()299,00 EUR *249,00 EUR *269,00 EUR *269,00 EUR *242,00 EUR *199,00 EUR
299,00 EUR
*
539,00 EUR *
Bewertung 1
[Link zu Amazon]
Bewertungskriterien
96,0 %sehr gut
96,0 %sehr gut
96,0 %sehr gut
91,0 %gut
88,0 %gut
87,0 %gut
85,0 %gut
AuszeichnungVergleichssieger----Preis - Leistungssieger-
Platzierung1. Platz2. Platz3. Platz4. Platz5. Platz6. Platz7. Platz
Vergleich20 Produkte20 Produkte20 Produkte20 Produkte20 Produkte20 Produkte20 Produkte
Amazon-Kundenbewertung (8 Bewertungen) (900 Bewertungen) (126 Bewertungen) (22 Bewertungen) (108 Bewertungen) (78 Bewertungen) (8 Bewertungen)
InformationenZu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *
Dieser Vergleich ist nicht zu verwechseln mit einem Overlock-Nähmaschine Test, bei dem die Produkte ausführlich getestet werden. Diese Website ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l., durch die Platzierung von Links zu Amazon.de können Werbekostenerstattungen verdient werden.
Yuupi.de » Haushalt » Overlock-Nähmaschine

Die beliebtesten Overlock-Nähmaschinen

In unserem Vergleich haben wir aus 20 Produkten die fünf qualitativ besten Overlock-Nähmaschine Artikel ermittelt.

Das Wichtigste über Overlock-Nähmaschine als schneller Überblick:

  1. Overlock Nähmaschinen sind eine gute Ergänzung zu normalen Nähmaschinen. Sie sind zum Versäubern von Kanten und das gleichzeitige Abschneiden der Nahtzugabe gedacht.
  2. Das Einfädeln des Garns ist bei den Maschinen ziemlich schwierig, daher ist ein Gerät mit einem Air-Jet-System beispielsweise von Baby Lock, bei dem der Faden nur in einen Greifer eingelegt wird und der Rest von der Maschine erledigt wird, eine gute Idee.
  3. Der Greiferaum, die Nähfüße und die Nadenhalter sollten bei Overlock Nähmaschinen nach jeder Nutzung von Staub und Flusen gereinigt werden. Die Greifergelenke sollten ab und zu geölt werden, damit sie funktionstüchtig bleiben.
Overlock-Nähmaschine Vergleich
Overlock-Nähmaschine Ratgeber, Vergleich, Tipps und Infos

Overlock Nähmaschinen eignen sich hervorragend zum Nähen elastischer Stoffe, zum Versäubern von Nähten und zum Abschneiden der Nahtzugaben. Die Arbeit an den Außenkanten lässt sich mit einer Overlock Nähmaschine viel schneller und effizienter erledigen als mit einer normalen Nähmaschine. Daher ist die Overlock Nähmaschine eine ideale Ergänzung zu Ihrer normalen Nähmaschine, kann diese aber nicht ganz ersetzen.

Wichtige Fragen zu Overlock-Nähmaschinen

Neben den gängigen Overlock-Nähmaschine Kaufkriterien (siehe Checkliste) stellen sich vor der Kaufentscheidung häufig noch etliche Fragen. Im Folgenden finden Sie die relevanten Antworten:

  1. Was ist eine Overlock Nähmaschine?Overlock Nähmaschinen werden meist in der Industrie benutzt, finden aber auch immer öfter ihren Einsatz bei Privatleuten. Mit ihr lassen sich vor allem elastische Stoffe sehr gut zusammennähen, die Nähte versäubern und die Nahtzugaben gleichzeitig abschneiden. Die Nähmaschine hat dafür den besonderen Overlockstich, bei dem der Unterfaden den Oberfaden so sperrt, dass die Naht sich nicht mehr lösen kann. Eine Overlock Nähmaschine hat außerdem eine schnellere Arbeitsweise als normale Nähmaschinen. Mit der Overlock Nähmaschine können Sie in einem Arbeitsgang steppen, Nähte versäubern und Kanten abschneiden. Die Maschine verfügt dazu über bis zu fünf Spulen.
  2. Wie funktioniert eine Overlock Nähmaschine?Overlock-System, auch als Überwendlich-Stich bekannt, sorgt dafür, dass Nähte genau versäubert werden. Bei normalen Nähmaschinen wird der Oberfaden nur durch den Unterfaden gesperrt, um die Nähte sicher zu machen. Die Overlock Nähmaschineen nähen über die Kanten. Sie führen mehrere Nähschritte auf einmal durch, nämlich zusammennähen, versäubern und genau abschneiden. Das führt zu einer Zeitersparnis und zu sehr sauberen Nähten. Die Overlock Nähmaschine ist für Näharbeiten wie Knopflöcher fertigen und Knöpfe annähen nicht geeignet. Sie wird meist zum Nähen von Stoffkanten benutzt. Eine Overlock Nähmaschine ist wenigstens mit vier Fäden versehen, was viele Sticharten ermöglicht. Zwei Messer sorgen für das Abschneiden des Stoffes. Das untere ist fest installiert und das obere bewegt sich. Das obere Messer kann bei vielen Overlock Nähmaschinen abgeschaltet werden, damit der Stoff nicht abgeschnitten wird. Eine klassische Overlock Nähmaschine hat außerdem zwei Nadeln und zwei Greifer zur Herstellung verschiedener Nähte.
  3. Welche Sticharten sollte eine Overlock Nähmaschinen haben?Eine Overlock Nähmaschine sollte über verschiedene Sticharten verfügen. Dazu gehören: Die 3-Faden-Naht, mit der sich viele Nähte versäubern, zusammennähen und schließen lassen. Sie wird vor allem bei Blusen, Hemden oder Shirts eingesetzt. Die 4-Faden-Naht, die zusätzlich zu der 3-Faden-Naht noch einen Sicherheitsfaden hat, der durch den rechten Faden automatisch erzeugt wird. Der Stich ist auch als Überwendlichnaht, Verbundnaht oder Sicherheitsnaht bekannt. Der Rollsaum wird meist mit drei Fäden genäht, ist aber auch mit zwei Fäden möglich. Er dient zur Versäuberung von feinen Stoffen wie Seide. Die Flatlocknaht wird auch mit zwei oder drei Fäden genäht. Sie ist die richtige Naht für Falten oder Verbindungsnähte. Sie wird meist zusammen mit Ziernähten benutzt. Die Safety-Naht besteht aus zwei voneinander getrennten Nähten, einer zweifädigen Sicherheitsnaht und einer zwei- oder dreifädigen Versäuberungsnaht. Sie wird auch vierfach Überwendlichnaht genannt und gibt den Kanten einen sehr guten Halt. Die Doppelkettenstichnaht benötigt zwei Fäden und sieht oben anders aus als unten. Oben ist eine gerade Naht und unten eine kettenförmige Naht. Sie wird oft bei festen Stoffen, wie Jeansstoff oder auch als Zierstich verwendet.
  4. Welche Arten von Overlock Nähmaschinen gibt es?Overlock Nähmaschinen sind in Profiausführung aber auch für den Hobbybedarf erhältlich. Sie helfen bei der Näherei Zeit zu ersparen. Eine Maschine mit vielen Funktionen ermöglicht dem Benutzer mehr Möglichkeiten bei der Einstellung der Nähte und bei der Auswahl der möglichen Stoffe. Overlock Nähmaschinen besitzen auch oft einen Differenzialtransport, der Unregelmäßigkeiten bei der Stichführung ausgleicht und einen Faltenwurf verhindert. Beim Nähen von dünnen und sehr elastischen Textilien ist da sehr hilfreich. Im Handel sind auch moderne Nähmaschinen mit einem Overlockstich als Zusatzfunktion erhältlich. Bei ihnen wird das normale Nähen mit dem Versäubern verbunden. Der Overlock ist nur nachgemacht und auch die Nahtzugaben müssen selbst abgeschnitten werden.
  5. Wann entstand die Overlock Nähmaschine?Im 18. Jahrhundert wurde Nähen erstmals maschinell erledigt. Ein Patent für die erste Maschine wurde 1790 angemeldet. Es war eine Maschine aus Holz mit einer Gabelnadel, die Kettenstiche nähen konnte. Die Entwicklung der Nähmaschine wurde über die Jahre fortgesetzt. Für den Privathaushalt gab es anfangs Nähmaschinen mit Tisch und Tretpedal und schon bald platzsparende Koffernähmaschinen. Im 20. Jahrhundert wurden die Nähmaschinen verbessert und Overlock Nähmaschinen wurden in der Industrie eingesetzt. In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts tauchten erstmals Overlock Nähmaschinen in privaten Haushalten auf. Dabei spielten Hobbys wie Patchwork eine große Rolle beim Interesse an diesen Maschinen und bald kamen preiswerte Overlock Maschinen für Privathaushalte auf den Markt.
  6. Worauf sollte achten, wenn man eine Overlock Nähmaschinen benutzt?Bei Overlock Nähmaschinen ist es sehr schwierig, das Garn einzufädeln. Dabei kommt es vor allen Dingen darauf an, in welcher Reihenfolge die Fäden eingefädelt werden. Dabei ist die Reihenfolge des Einfädelns bei allen Herstellern gleich. Zuerst wird der Obergreifer eingefädelt, dann der Untergreifer, dann die rechte Nadel und zum Schluss die linke Nadel. Die Anleitungen sind sehr ausführlich und gut bebildert. Oft wird auch eine CD mitgeliefert.
  7. Wie pflege ich die Overlock Nähmaschine?Die Overlock Nähmaschine sollte in regelmäßigen Abständen gereinigt werden, vor allem, wenn sie längere Zeit offen herumsteht oder oft benutzt wird. Vor der Reinigung sollte der Stecker aus der Steckdose gezogen werden. Danach sollte der Fußschalter gelöst werden, damit keine Gefahr mehr besteht, wenn mit der Stichplatte, den Nadeln und den anderen Bauteilen hantiert wird. Die Stichplatte lässt sich meist ohne Werkzeug oder mit einem Schraubenzieher entfernen. Die Nadel kann ohne Werkzeug entfernt werden. Um die Maschine zu säubern, werden alle Bauteile abgenommen, damit auch kleine Schmutzpartikel entfernt werden können. Aus den Ritzen sollte jeglicher Staub, Fadenreste und Flusen entfernt werden. Sie können dazu einen Staubsauger verwenden. Achten Sie allerdings darauf, dass Sie vorher alle Kleinteile entfernt haben, damit diese nicht eingesaugt werden. Die Greiferbahn und den Spulenbereich reinigen Sie am besten mit einem weichen Tuch. Elektronische Nähmaschinen dürfen nicht geölt werden, sondern nur mechanische Maschinen. Nach der Reinigung wird wieder alles zusammengesetzt. Auch die Außenseite der Nähmaschine sollte gereinigt werden. Sie sollten die Nähmaschine nicht feucht reinigen, damit keine Nässe ins Innere der Maschine dringt.
  8. Welche Overlock Nähmaschine eignet sich für Anfänger?Eigentlich sind Overlock Nähmaschinen für erfahrene Näher gedacht. Für Einsteiger reicht normalerweise eine einfache Nähmaschine aus. Anfänger wollen meist auch nicht sehr viel Geld investieren, bevor sie wissen, ob Nähen für sie überhaupt das richtige Hobby ist. Daher sollten Sie als Anfänger zuerst eine normale Nähmaschine kaufen.
  9. Was ist nützliches Zubehör für eine Overlock Nähmaschine?Für fortgeschritten Näher, die mit der Overlock Nähmaschine besondere Arbeiten ausführen wollen gibt es Spezialfüße, für das Vernähen von Gummiband und Paspeln, andere für Kräuselarbeiten, Spitze oder Perlen. Weiterhin gibt es einen Quilt-Anschiebetisch oder ein Stickmodul. Eine Einfädelhilfe kann sehr nützlich sein. Zum nützlichen Zubehör, das jeder Schneider haben sollte gehören Garn in verschiedenen Farben, eine Auswahl an Knöpfen, ein Maßband und Schnittmuster, Reißverschlüsse und Zierperlen. Die Auswahl an Zubehör ist sehr groß und Sie können Ihr Sortiment immer wieder erweitern.

Erste Schritte an der Overlock –

Disclaimer: diese Website ist nicht der Urheber des Youtube Videos!

Vorteile und Nachteile

Vorteile einer Overlock-Nähmaschine sowie Nachteile einer Overlock-Nähmaschine.

Vor- und Nachteile der Overlock-Nähmaschine sind:
  • Eine Overlock Nähmaschine arbeitet sehr schnell.
  • Sie eignet sich gut zum Nähen von elastischen Nähten.
  • Sie eignet sich gut für Arbeiten am Stoffrand und zum Ausbessern von unsauberen Nähten.
  • Stoffreste können direkt abgeschnitten werden.
  • Es besteht nur eine geringe Verletzungsgefahr.
  • Eine Overlock Nähmaschine ist nicht für alle Stoffe gleich gut geeignet.
  • Es können keine Knopflöcher genäht werden und keine Kleidungsstücke gestopft werden.
  • Sie ist nur für Kanten und bestimmte Nähte geeignet.
  • Die Bedienung ist etwas kompliziert und erfordert einige Übung.
  • Sie ist relativ teuer in der Anschaffung.

Die wichtigsten Overlock-Nähmaschine Hersteller

Welche Hersteller für Overlock-Nähmaschinen gibt es? Neben NoName-Produkten empfehlen sich folgende Unternehmen im Markt:

BABY LOCK, Brother, Gritzner, W6, Singer, Bernina, Toyota, Levivo, Medion, ilauke, Elna, AEG, nähPark, Schnoschi.

Overlock-Nähmaschine Tests & Testberichte

Neben einem Vergleich empfiehlt es sich vor dem Overlock-Nähmaschine Kauf die Recherche nach Tests (z.B. als Video) oder das Lesen von ausführlichen Overlock-Nähmaschinen Testberichten. Die folgende Liste liefert vertrauenswürdige Quellen aus dem Internet:

Da es im Internet nur so von Overlock-Nähmaschinen Tests wimmelt, bei denen die technische Daten verglichen, aber die Produkte nie getestet wurden, kann man in der oben stehenden Liste nach Berichten und seriösen echten Tests suchen. Um besser nachvollziehen zu können, wie wir die Produkte aussuchen und bewerten, können Sie unsere Bewertungskriterien für den Overlock-Nähmaschine Vergleich ansehen.

Tipp: Viele Fachzeitschriften und Blogs bieten Informationen, Vergleiche und Tests zu Overlock-Nähmaschinen an. Bei Stiftung Warentest, Ökotest und ETM-Magazin kann man sich den Testsieger und Preis-Leistungssieger genau anschauen. Viele Blogs haben auch Tipps und nützliche Informationen zu Overlock-Nähmaschinen veröffentlicht.

Overlock-Nähmaschinen Tipps, Kaufberatung und Checkliste

Eine Auflistung mit hilfreichen Fragestellungen, Kauftipps und nützliche Informationen zu Overlock-Nähmaschinen, die unbedingt vor dem Kauf durchgegangen werden sollten.

  • Sind Markenhersteller bei Overlock-Nähmaschine als No-Name Produkte wirklich besser?
  • Was kosten Overlock-Nähmaschinen?
  • Welche Größe sollte es bei Overlock-Nähmaschine Modellen sein?
  • Benötigt das Produkt Pflege, Reinigung oder besondere Extras – vielleicht möchten sie diese gleich mit bestellen?
  • Eine hochwertige Verarbeitung, bzw. besseres Material bei den Overlock-Nähmaschinen schlägt sich auf den Preis nieder – hält dadurch aber auch in den meisten Fällen länger und Sie haben länger etwas davon.
  • Was kosten die Overlock-Nähmaschinen bei lokalen Läden (Lidl, Aldi, dm, Media-Markt, u.s.w…)?
  • Muss es unbedingt der Testsieger sein – oder kann es auch der fünftplatzierte sein? Die Antwort darauf liefern Sie selbst. Sollten Sie es nur wenig nutzen, reicht ein etwas günstigeres Modell. Falls Sie es aber öfters brauchen, so empfiehlt sich der Testsieger oder der 2.Platzierte.
  • Gibt es Testberichte von unabhängigen Test-Instituten? Wie haben die Overlock-Nähmaschinen bei Stiftung Warentest oder Öko-Test abgeschnitten?
  • Was sind die besten Overlock-Nähmaschinen?
  • Wer bietet einen Overlock-Nähmaschine Test kostenlos an?
  • Gibt es Erfahrungsberichte im Internet (auf Blogs) oder im Freundeskreis über Overlock-Nähmaschine?
  • Benötigt das Produkt Pflege, Reinigung oder besondere Extras – vielleicht möchten Sie diese gleich mit bestellen?
  • Falls Sie sich mit dem Thema nicht auskennen, dann helfen auch Fachbücher sowie Fachzeitschriften, die ebenfalls direkt mitbestellt werden können.
  • Gibt es Overlock-Nähmaschinen Neuheiten auf dem Markt oder günstigere Auslaufmodelle?
  • Wie gut sind die aktuellen Angebote? Kann ich Geld sparen oder werden die Overlock-Nähmaschinen in Zukunft günstiger (kann ich darauf warten)?
  • Ansprechpartner und Kundenservice nach dem Kauf – wie gut ist der Service vom Anbieter / Hersteller?
  • Kundenempfehlungen – Wie haben sich andere Käufer zu den Overlock-Nähmaschine Produkten geäußert und diese bewertet?

Overlock-Nähmaschine Video

7 Dinge die du beim Kauf einer Overlock beachten musst | Tipps für Nähanfänger –

Disclaimer: diese Website ist nicht der Urheber des Youtube Videos!

Fazit zum Overlock-Nähmaschine Vergleich

Eine Overlock Nähmaschine ist eine gute Zusatzmaschine für Vielnäher. Mit dieser Nähmaschine lassen sich Säume sehr präzise versäubern und befestigen und die überstehenden Stoffreste können im gleichen Arbeitsgang abgeschnitten werden. Allerdings ist eine Overlock Nähmaschine nicht für alle Näharbeiten geeignet und Sie benötigen für richtige Näharbeiten auf jeden Fall zusätzlich eine normale Nähmaschine.


Check Also

Kindernähmaschine Bestseller

Kindernähmaschine

Die beliebtesten Kindernähmaschinen In unserem Vergleich haben wir aus 20 Produkten die fünf qualitativ besten …