Pizzaofen Vergleich

 Produkte
Pizzaofen Vergleich - Top 7 Übersicht
Modell

Royal Catering RCPO-2000-1PE Pizzaofen Gastronomie Pizzabackofen (1 Kammer, 2.000 W, 40x40x1,5 cm, Timer 120 min, Edelstahl, Cordierit Pizzastein)

TZS First Austria - 35 Liter, 1600 Watt Minibackofen mit Innenbeleuchtung und Umluft Mini Pizza-Ofen, Doppelglastür, Timer | Mini Backofen |...

Beeketal "BPO33-2" Profi Doppel Kammer Pizzaofen mit 2x 400x400 mm Schamottstein Backflächen, Gastro Steinbackofen für Pizza, Brot und Backwaren,...

Mini Backofen 20 Liter | Pizzaofen | 3 in 1 Backofen | Minibackofen | Freistehender Backofen | Temperaturregelung 100-250°C | Zuschaltbare Umluft |...

Pizzaofen Peppo von Springlane Kitchen Pizzamaker für Pizza & Brot wie aus dem Steinofen bis zu 350°C mit Timer & Signallampe, 3 Garstufen, 1200...

TZS First Austria - 19 Liter Minibackofen mit Krümelblech | 1380 Watt | Innenbeleuchtung | Umluft | Mini Pizza-Ofen | Doppelglastür | Timer |...

Burnhard Edelstahl Outdoor Pizzaofen Nero inkl. Pizzaschieber & Pizzastein, hochwertiger Pizza-Backofen, Premium Holzofen für den Garten & Outdoor,...

Preis ()209,00 EUR *54,95 EUR
91,95 EUR
*
319,00 EUR *49,90 EUR
69,90 EUR
*
99,90 EUR *44,95 EUR
71,95 EUR
*
289,00 EUR *
Bewertung 1
[Link zu Amazon]
Bewertungskriterien
93,0 %sehr gut
93,0 %sehr gut
92,0 %sehr gut
90,0 %gut
88,0 %gut
88,0 %gut
85,0 %gut
AuszeichnungVergleichssieger----Preis - Leistungssieger-
Platzierung1. Platz2. Platz3. Platz4. Platz5. Platz6. Platz7. Platz
Vergleich20 Produkte20 Produkte20 Produkte20 Produkte20 Produkte20 Produkte20 Produkte
Amazon-Kundenbewertung (7 Bewertungen) (171 Bewertungen) (53 Bewertungen) (10 Bewertungen) (54 Bewertungen) (136 Bewertungen) (16 Bewertungen)
InformationenZu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *
Dieser Vergleich ist nicht zu verwechseln mit einem Pizzaofen Test, bei dem die Produkte ausführlich getestet werden. Diese Website ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l., durch die Platzierung von Links zu Amazon.de können Werbekostenerstattungen verdient werden.
Yuupi.de » Haushalt » Pizzaofen

Die beliebtesten Pizzaöfen

In unserem Vergleich haben wir aus 20 Produkten die fünf qualitativ besten Pizzaofen Artikel ermittelt.

Das Wichtigste über Pizzaofen als schneller Überblick:

  1. Pizzaöfen gibt es als fest im Garten gemauerte Modelle, aber auch als kleine Modelle, die auf den Tisch gestellt werden können und in denen die Pizza direkt am Tisch zubereitet werden kann.
  2. Pizzaöfen sollten Temperaturen von bis knapp 400 Grad erreichen, damit eine Pizza schnell knusprig gebacken werden kann.
  3. Zu einem Pizzaofen sollten Sie auch das passende Zubehör wie Pizzawender oder Teigausstecher, zur Hand haben, damit das Pizzabacken leichter wird.
Pizzaofen Vergleich
Pizzaofen Ratgeber, Tipps und Vergleich

Ein Pizzaofen ist auch unter dem Namen Pizzadom oder Pizzarette bekannt. Es ist ein kleines Gerät, das auf den Tisch gestellt wird, um direkt am Tisch eine große oder mehrere kleine Pizzen frisch zuzubereiten. Der Pizzaofen heizt schnell auf und erreicht extrem hohe Temperaturen, damit die Pizza schnell knusprig wird und der Belag noch saftig ist. Für Feiern mit Freunden werden diese Pizzaöfen immer beliebter, da jeder am Tisch seine eigene Pizza herstellen kann.

Wichtige Fragen zu Pizzaöfen

Neben den gängigen Pizzaofen Kaufkriterien (siehe Checkliste) stellen sich vor der Kaufentscheidung häufig noch etliche Fragen. Im Folgenden finden Sie die relevanten Antworten:

  1. Was ist ein Pizzaofen?Ein Pizzaofen ist ein kleines Elektrogerät, in dem tiefgefrorene Pizzen aufgebackt werden können oder eigene Pizzen hergestellt werden können. Der Pizzaofen heizt sehr schnell auf und erreicht eine hohe Temperatur, sodass der Teig knusprig gebacken wird und der Belag frisch bleibt. Die Pizza ist in wenigen Minuten fertig gebacken. Somit ist ein Pizzaofen ein sehr energiesparendes Gerät.
  2. Wie funktioniert ein Pizzaofen?Ein Pizzaofen wird normalerweise mit Strom betrieben. Der Pizzaofen besteht aus einem Gehäuse mit einer Heizplatte, auf die das Pizzablech geschoben wird. Er muss nur kurz angeheizt werden. Dann kann eine Tiefkühlpizza oder eine selbst hergestellte Pizza oder je nach Bauart mehrere kleine Pizzen in den Ofen hineingeschoben und gebacken werden. Die Pizza ist nach 5 bis 10 Minuten fertig gebacken. Bei manchen Pizzaöfen kann die Temperatur und die Zeit manuell eingestellt werden, während andere Pizzaöfen nur einen Ein- und Ausschaltknopf besitzen.
  3. Welche Arten von Pizzaofen gibt es?Auf den Markt sind verschiedene Arten von Pizzaöfen als Tischmodelle erhältlich. Besonders gut für Abendessen mit der Familie oder Freunden geeignet ist ein elektrischer Pizzaofen mit einer Terrakotta-Kuppel. Dieser wird in der Mitte des Tisches so platziert, dass jeder Gast ihn erreichen kann. Jeder Gast hat sein eigenes Pfännchen, mit dem er seine Pizza zubereiten kann. Dann wird die Pizza einfach in eine Öffnung des Terrakotta-Pizzaofens geschoben und gebacken. Der Ofen muss in der Regel etwa 10 Minuten vorgeheizt werden. Die Backzeit der Pizza beträgt dann etwa fünf Minuten. Pizzabacköfen mit Pizzastein erreichen innerhalb weniger Minuten eine Temperatur von 400 Grad Celsius. Der feuerfeste und lebensmittelechte Pizzastein aus Schamott sorgt für besonders knusprige Pizzen. Die Backzeit der Pizzen beträgt etwa vier Minuten. Auch mit einem Minibackofen können unter anderem Pizzen gebacken werden. Der Minibackofen wird bei 200 Grad Celsius etwa 10 Minuten vorgeheizt. Die Backzeit für eine Pizza beträgt dann etwa 12 Minuten.
  4. Woher kommt die Pizza?Schon die Etrusker bereiteten zwischen 800 und 100 vor Christus ähnliche Speisen zu. Auch im Nahe und Fernen Osten wurden ähnliche Speisen zubereitet, um die Hitze der Öfen zu nutzen. Die Pizza selbst entstand viel später. Sie wurde Mitte der 18. Jahrhunderts populär, als zum ersten Mal in Italien Tomaten verwendet wurden, um die Brote zu belegen. Da Haushalte damals keine Öfen hatten, die sehr hohe Temperaturen entwickeln, wurden die Pizzen beim örtlichen Bäcker gebacken. Manche spezialisierten sich dann auf die Herstellung von Pizzen. Eine Pizza nach heutigem Standard wurde zum ersten Mal am 11. Juni 1889 in Neapel gebacken. Der Pizzabäcker Raffaele Eposito sollte eine neue Pizza für König Umberto I und seine Gemahlin Margherita kreieren. Dabei verwendete er die italienischen Nationalfarben mit grünem Basilikum, weißem Mozzarella und roten Tomaten. Ende des 19. Jahrhunderts wurde die Pizza von italienischen Einwanderern nach Amerika gebracht, wo sie schnell an Beliebtheit gewann. Erst nach dem Zweiten Weltkrieg verbreitete sich die Pizza auch in Deutschland. Im Jahr 1952 wurde die erste Pizzeria in Würzburg eröffnet. Heute ist Pizza eines der beliebtesten Fastfood Gerichte.
  5. Mit wie viel Grad sollte die Pizza im Pizzaofen gebacken werden?Bei Terrakotta-Pizzaöfen ist meist nur ein Ein- und Ausschalter vorhanden. Die Temperatur im Innern des Ofens erreicht eine Temperatur von bis zu 300 Grad Celsius. Bei einem Minibackofen sollte die Temperatur zwischen 200 und 300 Grad Celsius eingestellt werden. Achten Sie dabei auf die Angaben in dem Pizzarezept oder auf die Angaben auf der Schachtel der Tiefkühlpizza.
  6. Wie hoch ist der Stromverbrauch eines Pizzaofens?Pizzaöfen verbrauchen ziemlich wenig Strom, da die Zubereitungszeit sehr kurz ist. Normalerweise lässt sich die Temperatur eines Pizzaofens von 190 bis zu 400 Grad Celsius einstellen. Bei einer solch hohen Spanne bestimmen Sie selbst den Stromverbrauch.
  7. Wie lange ist die Vorheizzeit eines Pizzaofens?Die Vorheizzeit hängt von dem Pizzaofen selbst ab. Normalerweise reichen 10 Minuten aus. Wenn die Pizzaplatte dann noch nicht richtig heiß ist, hängen Sie noch weitere fünf Minuten dran.
  8. Für welche anderen Speisen kann man den Pizzaofen benutzen?Im Pizzaofen können auch Quiches oder Flammkuchen gebacken werden. Im Minibackofen kann alles zubereitet werden, das auch in einem normalen Backofen zubereitet werden kann, wie beispielsweise Hähnchen oder andere Fleischsorten. Oft werden mit dem jeweiligen Modell Rezepthefte mitgeliefert.
  9. Wie pflege und reinige ich meinen Pizzaofen?Wischen Sie den Stein, den Grillrost oder die Pizzapfannen, wenn der Ofen erkaltet ist, einfach mit einem feuchten Tuch ab. In der Betriebsanleitung erfahren Sie, wie der Pizzaofen auseinandergenommen werden kann, um das Innere richtig reinigen zu können. In hartnäckigen Fällen, kann ein Spachtel zum Reinigen eines Ceranfeldes genommen werden, um den Pizzaofen zu reinigen. Sie können auch sehr feinkörniges Schmirgelpapier benutzen, um den Stein abzuschleifen. Damit sollten Sie allerdings vorsichtig sein, da der Stein sich dadurch abnutzt. Stellen Sie den heißen Pizzasteinofen auch nicht in kaltes Wasser, da der Stein zerbrechen könnte.

– Pizzaofen / Steinofen selber bauen

Disclaimer: diese Website ist nicht der Urheber des Youtube Videos!

Vorteile und Nachteile

Vorteile einer Pizzaofen sowie Nachteile einer Pizzaofen.

Vor- und Nachteile der Pizzaofen sind:
  • In einem Pizzaofen lassen sich knusprige Pizzen in 5–10 Minuten backen.
  • Ein Pizzaofen ist sehr stromsparend, da die Backzeit sehr kurz ist.
  • Vor allem Terrakotta-Pizzaöfen sind ein Highlight auf jeder Party.
  • Ein Pizzaofen kann platzsparend aufbewahrt werden.
  • Pizzaöfen sind meist nicht geeignet für große Familienpizzen.

Die wichtigsten Pizzaofen Hersteller

Welche Hersteller für Pizzaöfen gibt es? Neben NoName-Produkten empfehlen sich folgende Unternehmen im Markt:

Bartscher, Ultratec, Bestron, G3Ferrari, Trebs, Beeketal, Emerio, Springlane Kitchen, Rommelsbacher, GS Multitrade, Rosenstein & Söhne, Cucina di Modena, Clatronic, Food and Fun, Royal Catering.

Pizzaofen Tests & Testberichte

Neben einem Vergleich empfiehlt es sich vor dem Pizzaofen Kauf die Recherche nach Tests (z.B. als Video) oder das Lesen von ausführlichen Pizzaöfen Testberichten. Die folgende Liste liefert vertrauenswürdige Quellen aus dem Internet:

Da es im Internet nur so von Pizzaöfen Tests wimmelt, bei denen die technische Daten verglichen, aber die Produkte nie getestet wurden, kann man in der oben stehenden Liste nach Berichten und seriösen echten Tests suchen. Um besser nachvollziehen zu können, wie wir die Produkte aussuchen und bewerten, können Sie unsere Bewertungskriterien für den Pizzaofen Vergleich ansehen.

Tipp: Viele Fachzeitschriften und Blogs bieten Informationen, Vergleiche und Tests zu Pizzaöfen an. Bei Stiftung Warentest, Ökotest und ETM-Magazin kann man sich den Testsieger und Preis-Leistungssieger genau anschauen. Viele Blogs haben auch Tipps und nützliche Informationen zu Pizzaöfen veröffentlicht.

Pizzaöfen Tipps, Kaufberatung und Checkliste

Eine Auflistung mit hilfreichen Fragestellungen, Kauftipps und nützliche Informationen zu Pizzaöfen, die unbedingt vor dem Kauf durchgegangen werden sollten.

  • Sind Markenhersteller bei Pizzaofen als No-Name Produkte wirklich besser?
  • Was kosten Pizzaöfen?
  • Welche Größe sollte es bei Pizzaofen Modellen sein?
  • Benötigt das Produkt Pflege, Reinigung oder besondere Extras – vielleicht möchten sie diese gleich mit bestellen?
  • Eine hochwertige Verarbeitung, bzw. besseres Material bei den Pizzaöfen schlägt sich auf den Preis nieder – hält dadurch aber auch in den meisten Fällen länger und Sie haben länger etwas davon.
  • Was kosten die Pizzaöfen bei lokalen Läden (Lidl, Aldi, dm, Media-Markt, u.s.w…)?
  • Muss es unbedingt der Testsieger sein – oder kann es auch der fünftplatzierte sein? Die Antwort darauf liefern Sie selbst. Sollten Sie es nur wenig nutzen, reicht ein etwas günstigeres Modell. Falls Sie es aber öfters brauchen, so empfiehlt sich der Testsieger oder der 2.Platzierte.
  • Gibt es Testberichte von unabhängigen Test-Instituten? Wie haben die Pizzaöfen bei Stiftung Warentest oder Öko-Test abgeschnitten?
  • Was sind die besten Pizzaöfen?
  • Wer bietet einen Pizzaofen Test kostenlos an?
  • Gibt es Erfahrungsberichte im Internet (auf Blogs) oder im Freundeskreis über Pizzaofen?
  • Benötigt das Produkt Pflege, Reinigung oder besondere Extras – vielleicht möchten Sie diese gleich mit bestellen?
  • Falls Sie sich mit dem Thema nicht auskennen, dann helfen auch Fachbücher sowie Fachzeitschriften, die ebenfalls direkt mitbestellt werden können.
  • Gibt es Pizzaöfen Neuheiten auf dem Markt oder günstigere Auslaufmodelle?
  • Wie gut sind die aktuellen Angebote? Kann ich Geld sparen oder werden die Pizzaöfen in Zukunft günstiger (kann ich darauf warten)?
  • Ansprechpartner und Kundenservice nach dem Kauf – wie gut ist der Service vom Anbieter / Hersteller?
  • Kundenempfehlungen – Wie haben sich andere Käufer zu den Pizzaofen Produkten geäußert und diese bewertet?

Pizzaofen Video

– Pizza aus dem Pizzaofen mit Schinken und Ruccola

Disclaimer: diese Website ist nicht der Urheber des Youtube Videos!

Fazit zum Pizzaofen Vergleich

Mit einem Pizzaofen kann zu jeder Zeit eine knusprige Pizza gebacken werden. Die Geräte sind klein und passen in jede Küche und bei Feiern sogar auf den Tisch. Sie können darin Tiefkühlpizzen aufbacken oder selbst zubereitete Pizzen backen. Der Teig wird innerhalb von 5–10 Minuten knusprig und der Belag bleibt frisch. Im Pizzaöfen mit Terrakottakuppeln kann jeder Gast am Tisch seine eigene Pizza backen.


Check Also

Slow Juicer Bestseller

Slow Juicer

Die beliebtesten Slow Juicer In unserem Vergleich haben wir aus 20 Produkten die fünf qualitativ …