Proteinpulver Vergleich

 Produkte
Proteinpulver Vergleich - Top 7 Übersicht
Modell

Syglabs Nutrition Maltodextrin Pulver - Neutral DE 19, 1er Pack (1 x 5 kg)

Topfruits Erbsenproteinpulver 85%, natur, vielseitig verwendbar, 1kg

All Stars Hy-Pro Deluxe Protein, Kokos-Ananas, 1er Pack (1 x 500 g)

ESN Micellar Casein 2 x 1kg Beutel in allen Geschmacksrichtungen + Gratis ESN Shaker 2 x Strawberry

Energybody Mega Protein, Vanille, 1er Pack (1 x 500 g Beutel)

PowerBar Mehrkomponenten-Protein aus Casein, Whey und Soja – Protein-Pulver mit Kohlenhydrate, Vitamine und Mineralstoffe – 1,2kg Chocolate

PowerBar Casein Whey Protein-Pulver – Protein Plus 80% – Eiweißpulver ohne Farbstoffe und Aspartam – Protein Shake – 500g Stracciatella

Preis ()19,99 EUR *25,90 EUR *16,75 EUR
21,89 EUR
*
43,90 EUR *15,96 EUR *21,47 EUR *17,00 EUR *
Bewertung 1
[Link zu Amazon]
Bewertungskriterien
100,0 %sehr gut
100,0 %sehr gut
92,0 %sehr gut
91,0 %gut
90,0 %gut
89,0 %gut
89,0 %gut
AuszeichnungVergleichssieger---Preis - Leistungssieger--
Platzierung1. Platz2. Platz3. Platz4. Platz5. Platz6. Platz7. Platz
Vergleich20 Produkte20 Produkte20 Produkte20 Produkte20 Produkte20 Produkte20 Produkte
Amazon-Kundenbewertung (29 Bewertungen) (1 Bewertung) (139 Bewertungen) (15 Bewertungen) (22 Bewertungen) (57 Bewertungen) (66 Bewertungen)
InformationenZu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *
Dieser Vergleich ist nicht zu verwechseln mit einem Proteinpulver Test, bei dem die Produkte ausführlich getestet werden. Diese Website ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l., durch die Platzierung von Links zu Amazon.de können Werbekostenerstattungen verdient werden.
Yuupi.de » Drogerie » Proteinpulver

Die beliebtesten Proteinpulver

In unserem Vergleich haben wir aus 20 Produkten die fünf qualitativ besten Proteinpulver Artikel ermittelt.

Das Wichtigste über Proteinpulver als schneller Überblick:

  1. Protein- oder Eiweißpulver sollen den Muskelaufbau unterstützen. Um das zu erreichen, sollte das Proteinpulver in Maßen zu sich genommen werden. 
  2. Es gibt Proteinpulver aus verschiedenen Proteinen auf dem Markt. Zum Muskelaufbau sind Molkeproteine (Whey Protein) sehr beliebt. Die Zusammensetzung auf mehreren Proteinen kann zu einer besseren Aufnahme durch den Körper führen. 
  3. Proteinpulver sind in verschiedenen Geschmacksrichtungen im Angebot. Sie selbst entscheiden, welche Geschmacksrichtung Ihnen am besten schmeckt.
Proteinpulver Vergleich
Proteinpulver Ratgeber, Vergleich, Tipps und Infos

Bei etwa 35 Prozent der Menschen, die Sport treiben, steht die Verbesserung des Aussehens im Vordergrund. Viele Menschen wollen einen Traumkörper. Bizeps, Trizeps und Waschbrettbauch sollen schnell in Form gebracht werden und gut aussehen, wenn möglichst ohne allzu viel Training. Doch einen Zaubertrunk zum Muskelaufbau gibt es nicht. Der Muskelaufbau ist nur möglich durch Training. Wenn die Muskelfasern sich verdicken, kommt Eiweiß ins Spiel. Mit Proteinpulver können Shakes oder Drinks hergestellt werden, die den Muskelaufbau verbessern und beschleunigen. Dabei gibt es Proteinpulver aus tierischen und pflanzlichen Proteinquellen.

Wichtige Fragen zu Proteinpulver

Neben den gängigen Proteinpulver Kaufkriterien (siehe Checkliste) stellen sich vor der Kaufentscheidung häufig noch etliche Fragen. Im Folgenden finden Sie die relevanten Antworten:

  1. Was ist Proteinpulver?Proteinpulver oder Eiweißpulver bestehen aus Proteinen tierischer oder pflanzlicher Herkunft. Sie zählen zu den Nahrungsergänzungsmitteln und werden vorwiegend im Sport und zur Unterstützung von Diäten eingesetzt. Das Proteinpulver wird mit Milch oder Wasser zu einem Shake gemischt. Es gibt verschiedene Geschmacksrichtungen. Allerdings wird die Einnahme von natürlichem Proteinpulver ohne Zusatzstoffe, Geschmacksverstärker oder Zucker empfohlen. 
  2. Was sind Proteine?Proteine sind Verbindungen von Aminosäuren. Die meisten Proteine bestehen aus 100 bis 300 Verketteten Aminosäuren. Es wird zwischen essenziellen und nicht-essenziellen Aminosäuren unterschieden. Dabei werden neun Aminosäuren als essenziell eingestuft. Sie können vom Körper nicht selbst gebildet werden, sondern müssen über die Nahrung zugeführt werden. Die restlichen elf Aminosäuren sind nicht-essenziell und werden vom Körper selbst hergestellt. Die Proteinsynthese ist schon bei einem Mangel an einer Aminosäure gestört. Tierische Proteine haben den Vorteil, dass sie alle neun essenziellen Aminosäuren enthalten. 
  3. Wofür braucht man Proteinpulver?Der Bedarf an Eiweiß kann über eine ausgewogene Ernährung gedeckt werden. Daher wird Proteinpulver nicht wirklich gebraucht. Proteinpulver haben jedoch einige Vorteile, die für das Training nützlich sein können. Proteinpulver unterstützen den Aufbau von fettfreier Muskelmasse. Durch das Training kommt es in der Muskulatur zu Adaptionsprozessen und zur Steigerung der Muskelfaserhyertrophie. Grundlegend dafür sind die Eiweißmoleküle, die durch die Proteinshakes dem Körper zugeführt werden. Die schnelle Verfügbarkeit dieser Bausteine kann zu einer verkürzten Regeneration führen. Zu beachten sind dabei auch die Zeiten, zu denen das Proteinpulver eingenommen wird. Eiweißpulver kann auch zum Erhalt des Immunsystems nützlich sein. Es ist fettfrei und sorgt für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl. Daher eignet es sich auch hervorragend zur Unterstützung von Diäten. Vor allem im Leistungssport decken Proteinpulver den erhöhten Eiweißbedarf ohne zu Gewichtszunahme zu führen. 
  4. Wie hoch ist der Eiweißbedarf?Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt Menschen, die viel Sport treiben, eine Zufuhr von 0,66 bis 0,83 Gramm an hochwertigen Proteinen pro Kilogramm Körpergewicht. Auch Säuglinge und Schwangere haben einen erhöhten Bedarf. 
  5. Kann Proteinpulver Nebenwirkungen?Ein zu hoher Konsum an Proteinpulver kann den Säure-Basen-Haushalt des Körpers und zu Magen- und Verdauungsproblemen führen. 
  6. Ist Proteinpulver für den Muskelaufbau wirklich nötig?Wenn eine normale, ausgewogene Ernährung vorliegt, kann man auch ohne Proteinpulver an Muskelmasse zunehmen. Proteinshakes sind dann praktisch, wenn man keine Zeit hat, eine ausgewogene Mahlzeit zu verzehren. 
  7. Warum ist Eiweiß nach dem Training wichtig?Nach einem Training reicht ein Eiweißshake, eine Banane und eine Hand voll Nüsse, um den Bedarf des Körpers bis zur nächsten Pause zu decken und den Hunger zu stillen. Der Körper benötigt jedoch nach dem Training unbedingt Eiweiße, um zu regenerieren und um Muskeln aufzubauen. 
  8. Kann man mit Proteinpulver abnehmen?Da eiweißhaltige Nahrungsmittel ein längeres Sättigungsgefühl vermitteln, stellt Eiweißpulver eine Möglichkeit dar, das Gewicht zu halten, zu reduzieren und zu kontrollieren. Proteinpulver enthalten viel Eiweiß und wenig Fett und Kohlenhydrate. Einzelne Mahlzeiten sollten durch Eiweißshakes ersetzt werden. Dadurch ist es möglich mit Proteinpulver, das Gewicht zu reduzieren. Dazu sollte man sich sportlich betätigen und einem gesunden, aktiven Lebensstil einhalten. 
  9. Welche Arten von Proteinpulvern gibt es?Proteinpulver unterscheiden sich durch ihre Zusammensetzungen und sollen unterschiedliche Wirkungen haben. Whey Protein (Molkeprotein) ist ein Grundprotein für den Muskelaufbau. Es weist mit einem Wert von 104 die höchste biologische Wertigkeit auf. Dazu hat es einen hohen Anteil an essenziellen, verzweigtkettigen Aminosäuren (BCAAs). Sojaprotein besteht aus pflanzlichen Rohstoffen. Daher ist es eine gute Alternative für Veganer, Vegetarier und laktoseintolerante Menschen. Es wird gut vertragen und hat eine biologische Wertigkeit von 85. Mehrkomponenten Protein besteht aus verschiedenen Proteinsorten. Es soll ein besseres Zusammenwirken der unterschiedlichen Eigenschaften der Aminosäuren bewirken. Die Aufnahmezeit wird durch die Mischung von schnell und langsam verwertbaren Proteinen wirksamer genutzt. 
  10. Gibt es nützliches Zubehör für Proteinpulver?Ein Shaker wird zur Zubereitung des Proteingetränkes benötigt. Sie haben neben einem großen Fassungsvermögen ein integriertes Sieb. Neue Shaker beinhalten eine Kugel, damit sich das Proteinpulver besser mit der Flüssigkeit vermischen lässt. Durch die Kugel wird eine Klümpchenbildung verhindert. Bei verschiedenen Herstellern wird der Shaker gratis zum Proteinpulver geliefert. Ansonsten kann er als Zubehör gekauft werden. Aminosäuren liefern wichtige Bestandteile und sind maßgebend an der Fettverbrennung und den Aktivitäten des Körpers beteiligt. Um den Trainingseffekt zu erhöhen, kann man das Proteinpulver mit Aminosäuren anreichern. Es gibt sie als flüssige Zugabe oder in Tablettenform. Mit einem Cool-Pack lassen sich bereits zubereitete Shakes gut transportieren. Vor allem während einer Diät ist ein Cool-Pack sehr nützlich, da man seine Speisen zum Abnehmen immer mitführen kann.

PROTEINPULVER – DAS musst du wissen!!!

Disclaimer: diese Website ist nicht der Urheber des Youtube Videos!

Vorteile und Nachteile

Vorteile einer Proteinpulver sowie Nachteile einer Proteinpulver.

Vor- und Nachteile der Proteinpulver sind:
  • Proteinpulver unterstützen beim Muskelaufbau und bei der Muskelregeneration.
  • Aufgrund ihrer sättigenden Wirkung können sie beim Abnehmen von Vorteil sein.
  • Proteinpulver ist in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen erhältlich.
  • Für Veganer sind rein pflanzliche Pulver verfügbar.
  • Proteinpulver kann variabel eingesetzt werden, beispielsweise als Shake, in Quark oder zum Backen.

  • Ein übermäßiger Konsum kann gesundheitsschädlich sein.
  • Es kann Probleme mit Unverträglichkeiten (Laktose) und Allergien (Soja, Ei usw.) geben.
  • Der Geschmack ist oft zu künstlich oder zu süß.
  • Proteinpulver kann eine ausgewogene Ernährung und viel Bewegung nicht ersetzen.

Die wichtigsten Proteinpulver Hersteller

Welche Hersteller für Proteinpulver gibt es? Neben NoName-Produkten empfehlen sich folgende Unternehmen im Markt:

ESN, Weider, Myprotein, Optimum Nutrition, Layenberger LowCarb.one, Scitec Nutrition, Powerbar, Mammut, Sevenhills Wholefoods, Mammut Nutrition, FSA Sports Nutrition, Body Attack, WOMEN’S BEST, foodspring, TNT True Nutrition Technology

Proteinpulver Tests & Testberichte

Neben einem Vergleich empfiehlt es sich vor dem Proteinpulver Kauf die Recherche nach Tests (z.B. als Video) oder das Lesen von ausführlichen Proteinpulver Testberichten. Die folgende Liste liefert vertrauenswürdige Quellen aus dem Internet:

Da es im Internet nur so von Proteinpulver Tests wimmelt, bei denen die technische Daten verglichen, aber die Produkte nie getestet wurden, kann man in der oben stehenden Liste nach Berichten und seriösen echten Tests suchen. Um besser nachvollziehen zu können, wie wir die Produkte aussuchen und bewerten, können Sie unsere Bewertungskriterien für den Proteinpulver Vergleich ansehen.

Tipp: Viele Fachzeitschriften und Blogs bieten Informationen, Vergleiche und Tests zu Proteinpulver an. Bei Stiftung Warentest, Ökotest und ETM-Magazin kann man sich den Testsieger und Preis-Leistungssieger genau anschauen. Viele Blogs haben auch Tipps und nützliche Informationen zu Proteinpulver veröffentlicht.

Proteinpulver Tipps, Kaufberatung und Checkliste

Eine Auflistung mit hilfreichen Fragestellungen, Kauftipps und nützliche Informationen zu Proteinpulver, die unbedingt vor dem Kauf durchgegangen werden sollten.

  • Sind Markenhersteller bei Proteinpulver als No-Name Produkte wirklich besser?
  • Was kosten Proteinpulver?
  • Welche Größe sollte es bei Proteinpulver Modellen sein?
  • Benötigt das Produkt Pflege, Reinigung oder besondere Extras – vielleicht möchten sie diese gleich mit bestellen?
  • Eine hochwertige Verarbeitung, bzw. besseres Material bei den Proteinpulver schlägt sich auf den Preis nieder – hält dadurch aber auch in den meisten Fällen länger und Sie haben länger etwas davon.
  • Was kosten die Proteinpulver bei lokalen Läden (Lidl, Aldi, dm, Media-Markt, u.s.w…)?
  • Muss es unbedingt der Testsieger sein – oder kann es auch der fünftplatzierte sein? Die Antwort darauf liefern Sie selbst. Sollten Sie es nur wenig nutzen, reicht ein etwas günstigeres Modell. Falls Sie es aber öfters brauchen, so empfiehlt sich der Testsieger oder der 2.Platzierte.
  • Gibt es Testberichte von unabhängigen Test-Instituten? Wie haben die Proteinpulver bei Stiftung Warentest oder Öko-Test abgeschnitten?
  • Was sind die besten Proteinpulver?
  • Wer bietet einen Proteinpulver Test kostenlos an?
  • Gibt es Erfahrungsberichte im Internet (auf Blogs) oder im Freundeskreis über Proteinpulver?
  • Benötigt das Produkt Pflege, Reinigung oder besondere Extras – vielleicht möchten Sie diese gleich mit bestellen?
  • Falls Sie sich mit dem Thema nicht auskennen, dann helfen auch Fachbücher sowie Fachzeitschriften, die ebenfalls direkt mitbestellt werden können.
  • Gibt es Proteinpulver Neuheiten auf dem Markt oder günstigere Auslaufmodelle?
  • Wie gut sind die aktuellen Angebote? Kann ich Geld sparen oder werden die Proteinpulver in Zukunft günstiger (kann ich darauf warten)?
  • Ansprechpartner und Kundenservice nach dem Kauf – wie gut ist der Service vom Anbieter / Hersteller?
  • Kundenempfehlungen – Wie haben sich andere Käufer zu den Proteinpulver Produkten geäußert und diese bewertet?

Proteinpulver Video

Welches Whey Protein brauche ich?

Disclaimer: diese Website ist nicht der Urheber des Youtube Videos!

Fazit zum Proteinpulver Vergleich

Der Verzehr von Proteinpulver ist nur dann sinnvoll, wenn Sie sich aus Zeitmangel nicht gesund und ausgewogen ernähren können. Sie sollten sich allerdings nach den Verzehrvorschriften der Experten richten, denn eine zu hohe Einnahme von Proteinpulver kann zu gesundheitlichen Problemen führen.