Smoothie Maker Vergleich

 Produkte
Smoothie Maker Vergleich - Top 7 Übersicht
Modell

Arendo - Mix & Go Smoothiemaker / Standmixer | inkl 2 x ToGo-Becher BPA-frei | Edelstahlmesser 4 flügelig | Einfache 1-Tastenbedienung | automatische...

Padi Home Mixer,Mini Blender,Smoothie Mini Standmixer,Tragbare Mixer,Smoothie Maker,Milchshake Blender *Edelstahl...

Standmixer, Aicok Smoothie Maker, 700 Watt Blender, 2 in 1 Multifunktion Mixer + Fleischwolf/Mini standmixer, 24000U/Min, 570ml Sport-Flasche BPA frei...

Aigostar Blackberry 30JDH - Mini Mixer 600W Smoothiemaker mit 1 kühl Stock, 2 Reisesportflaschen und 2 Deckel, Tritan Material in...

Standmixer,Sweet Alice Smoothie Maker Mini Blender Mixer Multifunktionsmixer (350 Watt, 24000U/Min) 0,6 Liter BPA-freie Trinkflaschen,geeignet für...

Aicok Mini Standmixer, Smoothie Maker Mix & Go 300W, 600 ml Tritan Flasche, Edelstahlmesser,Zwart

TZS First Austria - 2 in 1 Smoothie Maker mit Standmixer Glasbhälter Aufsatz | 350 W Edelstahl Design mit Einschalter und 2 BPA freie 600ml...

Preis ()29,85 EUR *31,99 EUR
99,99 EUR
*
43,99 EUR
78,99 EUR
*
26,99 EUR
39,99 EUR
*
26,99 EUR
56,99 EUR
*
25,99 EUR
39,99 EUR
*
29,95 EUR
46,95 EUR
*
Bewertung 1
[Link zu Amazon]
Bewertungskriterien
100,0 %sehr gut
100,0 %sehr gut
100,0 %sehr gut
98,0 %sehr gut
94,0 %sehr gut
93,0 %sehr gut
91,0 %gut
AuszeichnungVergleichssieger----Preis - Leistungssieger-
Platzierung1. Platz2. Platz3. Platz4. Platz5. Platz6. Platz7. Platz
Vergleich20 Produkte20 Produkte20 Produkte20 Produkte20 Produkte20 Produkte20 Produkte
Amazon-Kundenbewertung (34 Bewertungen) (21 Bewertungen) (69 Bewertungen) (18 Bewertungen) (10 Bewertungen) (52 Bewertungen) (16 Bewertungen)
InformationenZu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *Zu Amazon *
Dieser Vergleich ist nicht zu verwechseln mit einem Smoothie Maker Test, bei dem die Produkte ausführlich getestet werden. Diese Website ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l., durch die Platzierung von Links zu Amazon.de können Werbekostenerstattungen verdient werden.
Yuupi.de » Haushalt » Smoothie Maker

Die beliebtesten Smoothie Maker

In unserem Vergleich haben wir aus 20 Produkten die fünf qualitativ besten Smoothie Maker Artikel ermittelt.

Das Wichtigste über Smoothie Maker als schneller Überblick:

  1. Bei Smoothie-Makern sollten Sie vor allem auf die Bedienbarkeit, die Ausstattung und die technischen Merkmale der Geräte achten. 
  2. Ein Smoothie-Maker sollte einfach und intuitiv zu bedienen sein. Er sollte eine gute Standfestigkeit haben, dicht schließen und Extras im Lieferumfang haben. 
  3. Besonders praktisch sind Trinkbehälter, in denen der Smoothie direkt gemixt wird und die anschließend einfach mit einem Deckel verschlossen werden können. 
Smoothie-Maker Vergleich
Smoothie-Maker Ratgeber, Vergleich, Tipps und Infos

Wichtige Fragen zu Smoothie Maker

Neben den gängigen Smoothie Maker Kaufkriterien (siehe Checkliste) stellen sich vor der Kaufentscheidung häufig noch etliche Fragen. Im Folgenden finden Sie die relevanten Antworten:

  1. Was ist ein Smoothie-Maker?Ein Smoothie-Maker ist ein elektrisches Küchengerät, das einem Mixer ähnelt und auch eine ähnliche Funktionsweise hat. Sie sind jedoch speziell für das Mixen von Smoothies aus verschiedenen Obst- und Gemüsesorten mit Flüssigkeiten wie Wasser, Milch oder Buttermilch entworfen. Ein Smoothie-Maker ist nicht so leistungsstark wie ein Mixer oder eine Küchenmaschine. Sie haben meistens eine Leistung von unter 1000 Watt. Das ist vollkommen ausreichend, da nur kleine Mengen an meist weichem Obst und Gemüse zerkleinert werden. Smoothie-Maker sind meist günstig in der Anschaffung. 
  2. Wie ist die Funktionsweise eines Smoothie-Makers?Die Früchte werden in einem Smoothie-Maker nicht wie in einem Entsafter ausgepresst, sondern gelangen ganz in das Getränk. Die Schale kann vorher entfernt werden, wobei leistungsstarke Smoothie-Maker kein Problem haben, sie zu zerkleinern. Mit der Schale ist die Frucht noch reicher an Nährstoffen und Vitaminen. Sie sollten das Obst und das Gemüse jedoch in Stücke schneiden, bevor sie es in den Smoothie-Maker geben. Die Bedienung ist einfach. Meist gibt es nur einen Knopf oder Schalter zum Starten des Geräts. Je länger das Obst und das Gemüse zerkleinert werden, desto cremiger wird der Smoothie. Wenn kleine Stücke im Smoothie willkommen sind, können Sie den Mixvorgang früher beenden. Sie sollten etwas experimentieren, um die genaue Konsistenz für Ihren Smoothie herauszufinden. Der Smoothie wird normalerweise direkt im Trinkbecher gemixt. Das ist sehr praktisch, denn so können Sie eine Portion vorbereiten und mit dem mitgelieferten Deckel verschließen, damit sie ihn unterwegs mitnehmen können oder ihn in den Kühlschrank stellen können. 
  3. Gibt es verschiedene Arten von Smoothie-Makern?Die Smoothie-Maker haben alle die gleiche Bauweise. Sie unterscheiden sich nur in der Größe des Behälters und in der Wattzahl und der Umdrehungszahl. Es werden Einsteiger- und Profigeräte angeboten, sodass jeder das richtige Modell für sich finden kann. Die Smoothie-Maker bestehen aus einem Motorblock, einem Mixwerk und einem oder mehreren Mixbehältern, die meistens auch als Trinkbecher benutzt werden können. 
  4. Wie entstand der Smoothie-Maker?Schon seit den 1920er Jahren wurde Smoothies in US-amerikanischen Saftbars angeboten. Ab dem Jahr 1926 bot Julius Freed, der Gründer der „Orange Julius“ ein Getränk aus frisch gepresstem Orangensaft, Vanilleextrakt, Eiklar, Wasser, Zucker und Eis an. Es wurde von der Kundschaft gut angenommen, aber es dauerte trotzdem, bis in die 1960er Jahre bis Smoothies zu einem Trendgetränk wurden. Gesundheits- und figurbewusste Menschen, Vegetarier und Veganer schätzen die nahrhaften, leckeren Shakes. Stephen Kuhnau hatte ab 1973 großen Erfolg mit dem Verkauf von Nahrungsergänzungsmitteln und Energydrinks. Im Jahr 1987 gründete er das Unternehmen „Smoothie King“ und im Jahr 1990 die „Jamba Juice Company“. Der Trend kam nach und nach auf nach Europa und Smoothies sind heute als Fertigprodukt erhältlich. Durch die Beliebtheit der Smoothies stieg auch die Nachfrage nach Geräten zur Herstellung von Smoothies zu Hause. Heute findet man bereits in vielen Haushalten Smoothie-Maker. 
  5. Wie wird der Smoothie-Maker richtig gepflegt und gereinigt?Der Mixbecher und der Aufsatz mit dem Schneidewerk sollte nach jeder Benutzung gereinigt werden. Sobald die Smoothiereste eingetrocknet sind, lassen sie sich nur noch schwer entfernen. Der Mixbehälter sollte zuerst unter fließendem Wasser ausgespült werden. Danach füllen Sie ihn zur Hälfte mit warmem Wasser und fügen einen Tropfen Spülmittel hinzu. Starten Sie den Mixvorgang. In dem entstehenden Wasserstrudel werden die Verschmutzungen entfernt. Falls, nötig, füllen Sie noch etwas Wasser hinzu, um auch die Reste am oberen Rand des Mixbechers zu entfernen. Lassen Sie den Smoothie-Maker etwa 20 Sekunden lang laufen und spülen Sie den Behälter dann unter fließendem Wasser aus, um die Reste des Spülmittels zu entfernen. Wenn der Smoothie-Maker einen Mixbecher aus Glas besitzt, kann dieser auch in der Spülmaschine gereinigt werden. Beachten Sie dafür die Hinweise des Herstellers. Die meisten Smoothie-Maker sind mit einem Behälter aus Tritan-Kunststoff ausgestattet. Da das Wasser des Geschirrspülers sehr heiß wird, kann sich das Material verformen und porös werden. Auch die Messer können in der Spülmaschine Schaden nehmen. Daher ist es empfehlenswert, den Smoothie-Maker von Hand zu spülen. Sie sollten auch das Gehäuse des Gerätes nicht vergessen. Die Oberfläche sollte mit einem feuchten Tuch abgewischt werden. Dabei sollten Kanten und die Schalter besonders sorgfältig gereinigt werden, da sich an diesen Stellen oft hartnäckige Verschmutzungen bilden. Es darf bei der Reinigung jedoch kein Wasser in das Gerät eindringen. 
  6. Wie lange dauert die Zubereitung eines Smoothies in einem Smoothie-Maker?Je nach Leistung des Smoothie-Makers dauert es 30 bis 60 Sekunden, bis ein cremiges Getränk ohne Stücke fertiggestellt ist. Die Dauer hängt auch von den Zutaten ab. Gefrorene Früchte lassen sich leichter und schneller zerkleinern als frisches Obst. Der Mixvorgang sollte jedoch nicht zu lange dauern, da beim Mixen Wärme entsteht, durch die wertvolle Nährstoffe und Vitamine verloren gehen. Außerdem schmeckt ein warmer Smoothie nicht so gut wie ein angenehm kühler. 
  7. Was kann man tun, wenn die Messer in dem Smoothie-Maker stumpf sind?Die Messer schneiden die Zutaten nicht klein, sondern mixen sie. Sie müssen also nicht unbedingt scharf sein. Oft sind die Messer von Haus aus stumpf, ohne dass das Ergebnis darunter leidet. Stumpfe Messer haben eine größere Oberfläche und nehmen bei jeder Umdrehung mehr Obst und Gemüse mit. Vor allem Smoothie-Maker mit leistungsstarken Motoren haben oft relativ stumpfe Messer. Wenn die Messer des Smoothie-Makers anfangs scharf waren und nach Benutzung abgenutzt und stumpf sind, sollten Sie sich beim Hersteller über die Möglichkeit von Ersatzmessern informieren. Die Messer können in der Regel nicht geschärft werden. 
  8. Können Smoothies auch als Babynahrung verwendet werden?Smoothies eignen sich nicht als Babynahrung. Das Kind kann zwar, wenn es mag, einen Smoothie trinken. Er sollte allerdings kein Ersatz für eine Mahlzeit sein. Außerdem sollten Sie bei den Zutaten bedenken, dass der Magen von kleinen Kindern sehr empfindlich ist und nicht alles verdauen kann. Auf Zucke sollte bei der Zubereitung ganz verzichtet werden. 
  9. Welche Obst- und Gemüsesorten passen bei einem Smoothie zusammen?Sie können bei der Zusammenstellung Ihres Smoothies ganz nach Belieben verfahren. Es gibt allerdings, wenn Sie nicht sehr experimentierfreudig sind, auch viele Rezeptbücher und Rezepte im Internet. Wenn Sie grüne Smoothies zubereiten wollen, sollten Sie darauf achten, dass die Früchte möglichst süß sind, damit das fertige Getränkt nicht bitter schmeckt. 
  10. Wie kann man Beerenkerne im Smoothie vermeiden?Die meisten Beeren haben so winzige und leichte Kerne, dass sie mit den Messerklingen des Smoothie-Makers kaum in Kontakt kommen. Leistungsstarke Smoothie-Maker zerkleinern die Kerne trotzdem und sie sind beim Trinken kaum noch bemerkbar. Ansonsten müssen Sie bei der Verwendung eines Smoothie-Makers mit den Kernen leben. Damit wenigstens ein Teil der Beerenkerne zerkleinert wird, sollten Sie die Beeren vor den anderen Zutaten in den Smoothie-Maker geben und mit sehr wenig Flüssigkeit vor mixen. Es ist auch empfehlenswert Beeren mit schweren Obst- und Gemüsesorten wie beispielsweise mit Bananen zu mischen. 
  11. Wofür kann der Smoothie-Maker noch verwendet werden?Je nach Modell können mit den Smoothie-Maker auch Dips, Suppen, Pestos und Eis hergestellt werden. Mit manchen Geräten kann sogar Eis zerkleinert werden. Der Smoothie-Maker kann auch zum Zerkleinern von Kräutern, Nüssen und Getreide benutzt werden. Auch Babynahrung lässt sich damit herstellen. Er ist ein Allroundtalent, das vielseitigen Einsatz findet. 
  12. Gibt es nützliches Zubehör für den Smoothie-Maker?Ein zusätzlicher Mixbehälter ist empfehlenswert, da sie damit mehrere Portionen herstellen können. Manchmal ist ein zweiter Becher bereits im Lieferumfang enthalten. Mit einem Stößel kann das Mixgut in Richtung Schneidewerk gedrückt werden. Das sollten Sie auf keinen Fall mit dem Finder tun, da Sie sich schwer verletzen können. Achten Sie beim Kauf eines Stößel auf die richtige Länge. Auch eine Vibrationsmatte ist sehr praktisch, da sie verhindert, dass der Smoothie-Maker beim Betrieb auf der Arbeitsplatte wandert. Auch die Lautstärke des Gerätes kann damit etwas verringert werden.

Smoothie Maker Test – Meine Erfahrung im Smoothie Testvergleich

Disclaimer: diese Website ist nicht der Urheber des Youtube Videos!

Vorteile und Nachteile

Vorteile einer Smoothie Maker sowie Nachteile einer Smoothie Maker.

Vor- und Nachteile der Smoothie Maker sind:
  • Mit einem Smoothie-Maker lassen sich in kürzester Zeit gesunde, leckere Smoothies zu Hause herstellen.
  • Sie können dabei die Zutaten nach Belieben zusammenstellen.
  • Smoothie-Maker können auch zur Herstellung von Dips, Suppen und Eis verwendet werden.
  • Sie können damit auch Kräuter, Nüsse und Getreide zerkleinern.

  • Der Smoothie-Maker ist ein zusätzliches Küchengerät, dass Stauraum in Anspruch nimmt.

Die wichtigsten Smoothie Maker Hersteller

Welche Hersteller für Smoothie Maker gibt es? Neben NoName-Produkten empfehlen sich folgende Unternehmen im Markt:

WMF, Philips, Russell Hobbs, TV Das Original, AEG, yayago, Aicok, Standmixer, Severin, Sänger, Suntec Wellness, Clatronic, BESTEK

Smoothie Maker Tests & Testberichte

Neben einem Vergleich empfiehlt es sich vor dem Smoothie Maker Kauf die Recherche nach Tests (z.B. als Video) oder das Lesen von ausführlichen Smoothie Maker Testberichten. Die folgende Liste liefert vertrauenswürdige Quellen aus dem Internet:

Da es im Internet nur so von Smoothie Maker Tests wimmelt, bei denen die technische Daten verglichen, aber die Produkte nie getestet wurden, kann man in der oben stehenden Liste nach Berichten und seriösen echten Tests suchen. Um besser nachvollziehen zu können, wie wir die Produkte aussuchen und bewerten, können Sie unsere Bewertungskriterien für den Smoothie Maker Vergleich ansehen.

Tipp: Viele Fachzeitschriften und Blogs bieten Informationen, Vergleiche und Tests zu Smoothie Maker an. Bei Stiftung Warentest, Ökotest und ETM-Magazin kann man sich den Testsieger und Preis-Leistungssieger genau anschauen. Viele Blogs haben auch Tipps und nützliche Informationen zu Smoothie Maker veröffentlicht.

Smoothie Maker Tipps, Kaufberatung und Checkliste

Eine Auflistung mit hilfreichen Fragestellungen, Kauftipps und nützliche Informationen zu Smoothie Maker, die unbedingt vor dem Kauf durchgegangen werden sollten.

  • Sind Markenhersteller bei Smoothie Maker als No-Name Produkte wirklich besser?
  • Was kosten Smoothie Maker?
  • Welche Größe sollte es bei Smoothie Maker Modellen sein?
  • Benötigt das Produkt Pflege, Reinigung oder besondere Extras – vielleicht möchten sie diese gleich mit bestellen?
  • Eine hochwertige Verarbeitung, bzw. besseres Material bei den Smoothie Maker schlägt sich auf den Preis nieder – hält dadurch aber auch in den meisten Fällen länger und Sie haben länger etwas davon.
  • Was kosten die Smoothie Maker bei lokalen Läden (Lidl, Aldi, dm, Media-Markt, u.s.w…)?
  • Muss es unbedingt der Testsieger sein – oder kann es auch der fünftplatzierte sein? Die Antwort darauf liefern Sie selbst. Sollten Sie es nur wenig nutzen, reicht ein etwas günstigeres Modell. Falls Sie es aber öfters brauchen, so empfiehlt sich der Testsieger oder der 2.Platzierte.
  • Gibt es Testberichte von unabhängigen Test-Instituten? Wie haben die Smoothie Maker bei Stiftung Warentest oder Öko-Test abgeschnitten?
  • Was sind die besten Smoothie Maker?
  • Wer bietet einen Smoothie Maker Test kostenlos an?
  • Gibt es Erfahrungsberichte im Internet (auf Blogs) oder im Freundeskreis über Smoothie Maker?
  • Benötigt das Produkt Pflege, Reinigung oder besondere Extras – vielleicht möchten Sie diese gleich mit bestellen?
  • Falls Sie sich mit dem Thema nicht auskennen, dann helfen auch Fachbücher sowie Fachzeitschriften, die ebenfalls direkt mitbestellt werden können.
  • Gibt es Smoothie Maker Neuheiten auf dem Markt oder günstigere Auslaufmodelle?
  • Wie gut sind die aktuellen Angebote? Kann ich Geld sparen oder werden die Smoothie Maker in Zukunft günstiger (kann ich darauf warten)?
  • Ansprechpartner und Kundenservice nach dem Kauf – wie gut ist der Service vom Anbieter / Hersteller?
  • Kundenempfehlungen – Wie haben sich andere Käufer zu den Smoothie Maker Produkten geäußert und diese bewertet?

Smoothie Maker Video

SMOOTHIES selber machen und Geld sparen + Günstiger Smoothie-Mixer

Disclaimer: diese Website ist nicht der Urheber des Youtube Videos!

Fazit zum Smoothie Maker Vergleich

Mit einem Smoothie-Maker können Sie Ihre Smoothies selbst zu Hause herstellen. Sie können die Zutaten selbst zusammenstellen und können sicher sein, dass Ihr Smoothie keine gesundheitsschädlichen Stoffe enthält. Der Smoothie-Maker kann im Haushalt vielseitig eingesetzt werden und ist somit eine lohnende Anschaffung. 


Check Also

Slow Juicer Bestseller

Slow Juicer

Die beliebtesten Slow Juicer In unserem Vergleich haben wir aus 20 Produkten die fünf qualitativ …